Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Heimlieblinge kämpfen um zweiten Platz

Heimlieblinge kämpfen um zweiten Platz

Heimlieblinge kämpfen um zweiten Platz

Die 125er Weltmeisterschaft ist entschieden, aber der Kampf um den zweiten Platz geht weiter, mit zwei Heimlieblingen, die hoffen ihr Ziel in Valencia zu erreichen.

Während Andrea Dovizioso den Titel zwei Rennen zuvor in Malaysia geholt hat, hat er nun die Chance, die zweithöchste Gesamtpunktezahl in der Klasse hinter Valentino Rossi zu erreichen an diesem Wochenende, Jorge Lorenzo und Hector Barbera verfolgen Roberto Locatelli mit drei und fünf Punkten in der Jagd nach dem ruhmreichen Aufsteigerplatz.

Momentan ist es so, dass Lorenzo als Favorit in das letzte Renne geht vor Barbera. Abgesehen vom 2-Punkte Vorteil, den er gegenüber seinem Landsmann hat, fuhr der 17-jährige 5 Mal aufs Podium bei den letzten sieben Rennen, zwei Siege beinhaltet.

In der selben Zeit ist Barbera nur vier Rennen bis zu Ende gefahren und eines davon war auf dem Podium, sein Sieg in Estoril, was bei einer Liste an miserablen Ergebnissen hervorsticht, welche ihn von der Verfolgung des Titels zurückfallen ließen, nachdem er doch zur Mittelzeit als Dovizioso´s Hauptrivale auftrat. Barbera, der letztes Jahr Dritter wurde in Valencia, nachdem er bei einem Kampf um den Sieg mit Casey Stoner in der letzten Kurve von der Strecke fuhr, feiert seinen 18. Geburtstag zwei Tage nach dem Grand Prix.

Stoner scheint sich den fünften Platz in der Meisterschaft danke seiner Rückkehr zur Form gesichert zu haben, der Australier punktete bei einem Sieg und dritten Platz in den letzten beiden Rennen, nachdem er sechs Rennen lang keinen Punkt gemacht hatte. Stoner´s Sieg letzte Saison war der erste seiner Karriere und er ist einer von drei Fahrern, die in Valencia auf einer Aprilia gewonnen haben, Gianluigi Scalvini 1999 und Roberto Locatelli 2000 gefolgt.

Während die Frage um den Sieg sich zwischen den ersten Fünf in der Meisterschaft entscheiden zu scheint, hält das letzte Rennen der Saison eine bestimmte Bedeutung für verschiedene Fahrer weiter unten im Feld bereit. Mit dem veränderten Gesetz für nächstes Jahr, welches das Alter der Fahrer in der 125cc Klasse auf 28 Jahre reduziert, werden in Valencia verschiedene langjährige Konkurrenten in Valencia ihren letzten Auftritt in der Klasse. Mirko Giansanti, Stefano Perugini, Roberto Locatelli, Steve Jenkner, Gino Borsoi, Max Sabbatani und Andrea Ballerini werden sich alle für 2005 neu orientieren müssen.

Inzwischen werden verschiedene Heimfahrer hoffen, dass sie auf ihrer Heimatstrecke glänzen können, mit vier einheimischen Wildcards die die spanische Repräsentation in der 125cc Klasse auf 12 Fahrer hoch bringt.

Tags:
125cc, 2004, GRAN PREMIO MARLBORO DE LA COMUNITAT VALENCIANA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›