Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Roberts bestimmte bei FP1 das Tempo bevor er zurück zog

Roberts bestimmte bei FP1 das Tempo bevor er zurück zog

Roberts bestimmte bei FP1 das Tempo bevor er zurück zog

Kenny Roberts kehrte zum Wettbewerb mit der schnellsten Zeit im ersten freien Training für den Gran Premio Marlboro de la Comunitat Valenciana zurück nach drei Rennen, die er wegen Verletzung nicht teilnehmen konnte, bevor er sich prompt von der restlichen Aktion des Wochenendes zurückzog.

Roberts war über eine halbe Sekunde schneller als sein nahester Verfolger Valentino Rossi an einem kalten und windigen Morgen auf der Ricardo Tormo Rennstrecke, sagte aber, dass er keine Stärke im Ellbogen hatte, den er sich vor einem Monat in Motegi ausgerenkt hatte. Mehr Details der unerwarteten Entscheidung des ehemaligen Weltmeisters werden in Kürze folgen.

Sebastian Porto hielt sein Versprechen, die spanischen Fahrer in der 250cc Klasse zu verfolgen, er setzte die schnellste Zeit im ersten freien Training vor dem einheimischen Lieblingen Dani Pedrosa und Toni Elias.

Anders als Roberts, kam die Überraschungsvorstellung des Morgens vom einheimischen Jüngling Sergio Gadea, der die schnellste Zeit in der 125er Session fuhr, nach einer zurückhaltenden Rookie Saison. Gadea fuhr eine Rundenzeit von 1'42.000 und hielt die Verfolgung von Andrea Dovizioso ab, der beeindruckend mit einem Abstand von 0.215 Sekunden Zweiter wurde.

Tags:
MotoGP, 2004, GRAN PREMIO MARLBORO DE LA COMUNITAT VALENCIANA, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›