Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi gewinnt letztes Rennen in Valencia

Rossi gewinnt letztes Rennen in Valencia

Rossi gewinnt letztes Rennen in Valencia

Valentino Rossi beendete heute die 2004 MotoGP Weltmeisterschaft in perfektem Stil in Valencia, er erreichte den neunten Sieg der Saison in der er sich seinen Platz als großartigster Motorradfahrer der Geschichte fest sicherte. Rossi hatte einen schlechten Start, bot aber einen unterhaltsamen Kampf um Positionen in den ersten Abschnitten des Rennens, während der Pole-Mann Makoto Tamada eine klare Führung übernahm.

Ein kleiner Zwischenfall zwischen Sete Gibernau und Max Biaggi in der dritten Runde öffnete den Weg für Rossi Tamada zu jagen und der Italiener übernahm die Führung in der sechsten Runde, bevor er 2 Kurven später von seinem japanischen Rivalen wieder auf zwei verdrängt wurde.

Rossi schlug sieben Runden später wieder zurück und konnte dieses Mal entkommen, er öffnete einen klaren Abstand an der Spitze. Max Biaggi und Troy Bayliss begannen in den letzten paar Runden aufzuschließen, nachdem sie auch Tamada überholt hatten, konnten Rossi aber nicht einholen.

„Neun Rennen zu gewinnen war unglaublich für jedermann und wir haben auch den Team Titel gewonnen, was auch nicht schlecht war!" sagte Rossi nach dem Rennen. „Tamada sah sehr stark aus und ich musste wirklich um den Sieg kämpfen, bis er langsamer wurde und zurück fiel.

„Mein Rhythmus wurde besser und ich konnte bis zum Ende 100% geben. Dann gab es hinter mir einen Kampf mit Biaggi und er war sehr stark. Es ist unglaublich hier zu gewinnen und wundervoll vor diesen Menschenmassen. Dieses Jahr ist wirklich unvergesslich für mich geworden und für meine Mechaniker und Yamaha."

Der zweite Platz für Biaggi bewies sich als zufrieden stellendes Ende seiner Saison mit Honda, während der dritte Platz für Bayliss sein erstes Podium des Jahres repräsentierte bei seinem letzten Rennen für Ducati. Der Australier wird 2005 im Werksteam von Carlos Checa ersetzt, was heute Nachmittag bestätigt wurde, Checa beendete seine Yamaha Karriere heute mit dem 14. Platz, nachdem er von einem Sturz zurück fuhr.

Sete Gibernau´s Saison endete mit dem vierten Platz im Rennen und er besetzt den Aufsteigerplatz in der Meisterschaft zum zweiten Mal hintereinander, während Tamada zurück auf den fünften Platz fiel. Nicky Hayden stürzte beim Kampf ums Podium, nachdem er während des Rennens mit der Führungsgruppe mithalten konnte, wie er es schon letzte Saison getan hatte, aber sein Teamkollege Alex Barros holte etwas Trost mit dem sechsten Platz.

Der siebte Platz für Shinya Nakano sicherte ein Top 10 Ergebnis in der Meisterschaft auf der Kawasaki, der japanische Fahrer rückte vor Ruben Xaus nachdem der Spanier heute bei seinem Heimrennen stürzte.

Wie auch immer, der elfte Platz im Gesamtpunktestand für Ruben Xaus reicht aus um sich den Rookie des Jahres Titel zu sichern, welchen er heute Abend erhalten wird neben den Award-Siegern in allen drei Kategorien bei einer speziellen Zeremonie im Stadtzentrum von Valencia.

Tags:
MotoGP, 2004, GRAN PREMIO MARLBORO DE LA COMUNITAT VALENCIANA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›