Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Checa motiviert mit Ducati Zukunft

Checa motiviert mit Ducati Zukunft

Nur einen Tag nach dem Ende der MotoGP Weltmeisterschaft 2004 war Carlos Checa wieder zurück auf der Strecke in Valencia um sein Debüt auf der Ducati Desmosedici zu machen, die er in der selben Serie in der nächsten Saison fahren wird. Checa fuhr eine beste Rundenzeit von 134.0 an seinem ersten Tag und fuhr noch ein Zehntel schneller als das Team am Mittwoch wieder auf der Strecke war.

Letzten Donnerstag fuhr der Spanier 133.7 und er erhöhte seine totale Rundenzahl auf fast 200 über die drei Testtage. Checa sagte, dass es komisch war direkt von der Yamaha YZR-M1 auf die Desmosedici zu springen, auch das komplett neue Team von Mechanikern war ungewohnt, aber er wurde von der Erfahrung ermutigt.

Ich fühle mich gut mit diesem Team, ich fühle mich motiviert und habe viele Illusionen, erinnert sich Checa, der mit seinem Ducati Marlboro Teamkollegen Loris Capirossi in Jerez vom 23. bis zum 25. November wieder auf der Strecke sein wird.

Wir müssen so bald wie möglich mit der Arbeit mit diesem Motorrad beginnen, wir müssen ein paar Verbesserungen machen, natürlich und ich brauche Anpassung und Verständnis für dieses Motorrad so gut ich nur kann.

Wir haben noch viel Zeit, aber wir müssen alle Stunden nutzen, alle Tage die wir von nun an bis zum Start der Saison haben um die besten Ergebnisse zu erzielen, das beste Gefühl zu bekommen und das beste Set up zu finden um die neue Saison zu starten in der ich viele gute Dinge erwarte.

Klicken Sie auf den Link am Anfang der Seite um dieses exclusive Interview in voller Länge zu hören.

Tags:
MotoGP, 2004

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›