Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nakano hilft Erdbeben Opfern in Japan

Nakano hilft Erdbeben Opfern in Japan

Nakano hilft Erdbeben Opfern in Japan

Shinya Nakano hat in seine eigenen Taschen gegriffen um tausenden seiner Landsleute zu helfen, die betroffen sind von den kürzlichen Erdbeben in Japan. Der Kawasaki Fahrer kam diese Woche aus Europa nach Hause nachdem er im letzten Rennen der MotoGP Saison in Valencia mitgekämpft hatte und die NEC Show in England besucht hatte und war geschockt von den Auswirkungen der Beben, die um Niigata im Norden Japans am 23. Oktober ihr Zentrum hatten.

„In Chiba, wo ich wohne, konnte man fühlen wie sich Boden sich bewegte", sagte Nakano, der gestern die Büros der japanischen Sportzeitung „Tochu" besuchte um einen Bericht zu erstatten.

„Ich hab Japan gerade für Valencia verlassen als es passierte und als ich zurück kam konnte ich die Ausmaße der Zerstörung kaum glauben. Die Zahl der verletzten Menschen ist viel höher als ich realisiert hatte, daher wollte ich den Opfern der Katastrophe irgendwie helfen."

Erdbeben wurden noch immer um Niigate registriert und die Situation ist weiterhin gefährdet, mit 40 Toten, fast 3.000 Verletzten und über 18.000 zerstörten Häusern. Die Gegend wurde auch erst kürzlich von einem Taifun heimgesucht.

Tags:
MotoGP, 2004, Shinya Nakano

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›