Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi bekam M1 bei Yamaha HQ Feier

Rossi bekam M1 bei Yamaha HQ Feier

Rossi bekam M1 bei Yamaha HQ Feier

Der MotoGP Weltmeister Valentino Rossi wurde mit seiner Titelgewinnenden YZR-M1 Maschine bei einer Erinnerungsreichen Reise zu Yamaha´s Hauptquartier nach Iwata, Japan präsentiert. Der Italiener nutzte die Möglichkeit seines Besuches um die Menschen zu treffen, die ihn 2004 in seiner Kampagne unterstützt haben, erhielt aber ein persönliches ‚Dankeschön' vom Präsidenten der Firma Herr T. Hasegawa, mit einem überraschenden Geschenk.

Der temperamentvolle Italiener kam mit einem Helikopter zum Yamaha Motor Company´s Communication Plaza und wurde bei seiner Ankunft mit einem großen Applaus des Managements und der Werksangestellten begrüßt.

Nachdem er eine persönliche Mitteilung von Herrn T. Hasegawa bekam, hatte er einige Auftritte im Yamaha Komplex bevor er bei einer offiziellen Pressekonferenz teil nahm. Es war zu diesem Zeitpunkt, dass Herr Hasegawa Rossi ein Eigentumszertifikat für eine YZR-M1 präsentierte, dasselbe Motorrad mit dem er diese Saison zu seinem sechsten Weltmeistertitel gefahren war.

„Valentino Rossi ist mehr als der beste Motorradfahrer der Welt, er ist eine Persönlichkeit, die nicht innerhalb der Grenzen der MotoGP Meisterschaft begrenzt ist", erklärte Herr Hasegawa.

„Von dem Moment an, wenn man mit Rossi arbeitet, wird man ein Fan, und man wird natürlich dazu getrieben, mehr als 100% zu geben um ihn zu unterstützen. Das ist genau das Merkmal und seine Fähigkeit als Fahrer, das ihn den Weltmeistertitel in seinem ersten Jahr gewinnen lies. Wegen dieser Gabe und Persönlichkeit, bin ich stolz Valentino mit der YZR-M1 präsentieren zu können, als Zeichen unserer Wertschätzung für seinen Erfolg dieses Jahr."

Rossi war sichtlich gerührt von diesem Geschenk. „Das ist das schönste Geschenk was ich mir hätte wünschen können", lächelte er. „Ich muss Yamaha und Herrn Hasegawa für das Geschenk danken, mir meine eigene M1 zu geben, die ich mit heim nehmen kann. Ich weiß noch nicht, wo ich sie hinstelle, vielleicht neben mein Bett, oder vielleicht in einen Safe in einer Bank!"

Der Italiener hat dann eine private Tour durch das Yamaha Prototypen Werk gemacht, wo die Teile seiner YZR-M1 produziert werden, bevor er an einem offiziellen Yamaha Meisterschafts-Dinner ihm zu Ehren im nahe gelegenen Hamamatsu teilnahm.

Rossi und Yamaha´s Werksteam sind jetzt auf dem Weg nach Malaysia um nächste Woche auf der Strecke in Sepang zu testen, wo Rossi seine zweite Fahrt auf dem 2005er Prototyp der YZR-M1 haben wird.

Tags:
MotoGP, 2004, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›