Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner kehrt zu Aprilia zurück

Stoner kehrt zu Aprilia zurück

Stoner kehrt zu Aprilia zurück

Casey Stoner war heute zurück an Bord einer 250cc Aprilia nach zwei Jahren in der 125er Weltmeisterschaft. Der junge Australier bestritt seine erste volle Saison mit dem italienischen Werk in der Viertelliterklasse 2002 bevor er in die kleinere Klasse umstieg mit der Absicht den Titel zu gewinnen, erst für Aprilia und dann KTM.

Nach einer Saison voller Pech und Verletzungen mit dem österreichischen Werk kehrte der 19-Jährige heute zum Team, geführt vom ehemaligen Fahrer Lucio Cecchinello bei einem privaten Test in Jerez zurück und war schnell zurück im Strom, er rundete innerhalb von drei Zehntel einer Sekunde von Daijiro Kato´s Rundenrekord als er eine Bestzeit von 1'44.663 einfuhr.

„Ich bin wirklich glücklich zurück auf einer 250 zu sein und mit Lucio´s Team", kommentierte Stoner, der zusammen mit seinem neuen Teamkollegen Roberto Locatelli auf der Strecke war. „Es war eine harte Entscheidung KTM zu verlassen, aber ich habe ich habe es gemacht, weil ich versuchen will Rennen in dieser Kategorie zu gewinnen. Heute ist das einzige Ziel so viele Kilometer zu fahren wie möglich und mich wieder an das Motorrad zu gewöhnen.

„Ich habe das Motorrad von 2004 gefahren und es ist schwer es damit zu vergleichen, was ich 2002 gefahren bin, weil ich mich nur schlecht erinnern kann! Aber ich bin wirklich glücklich hier zu sein und ich bin sicher, dass ich 2005 mit diesem Team etwas erreichen kann. Ich habe meine Zeit bei KTM sehr genossen und würde jedem da und bei Red Bull gern danken."

Stoner und Locatelli waren heute zusammen mit Mirko Giansanti auf der Strecke, bei dem es sicher scheint, dass er auf einer Aprilia und mit dem Matteoni Racing Team in der 250cc Klasse sein wird, für das er letzte Saison in der 125er Serie gefahren ist. Der Werks-Aprilia Fahrer Alex de Angelis fuhr ebenso, seine Rundenzeiten wurden nicht veröffentlicht.

Inoffizielle Rundenzeiten:

Casey Stoner: 1'44.663
Roberto Locatelli: 1'45.340
Mirko Giansanti: 1'46.894

Tags:
250cc, 2004, Casey Stoner

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›