Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Biaggi unterzieht sich in Italien einem Check up

Biaggi unterzieht sich in Italien einem Check up

Biaggi unterzieht sich in Italien einem Check up

Max Biaggi ist diese Woche in Imola für eine medizinische Untersuchung an seinem linken Fuß von Dr. Claudio Costa, der Fuß erholt sich gerade von einer komplizierten Operation in Frankreich diesen Monat. Der Italiener ist noch immer nicht in der Lage zu laufen, die Fäden werden aber gezogen und er wird in der Lage sein nach Hause, nach Montecarlo in ein paar Tagen zurückzukehren um sein Rehabilitationsprogramm mit seinem Physiotherapeuten Marino Laghi fortzusetzen.

Biaggi, 33, hatte sich am 6. November bei einem Supermoto Unfall verletzt und wurde drei Tage später operiert um einen verrenkten Bruch des Fibular Malleous und einen verrenkten Bruch des Gelenkes des Astragalus seines linken Knöchels zu reparieren.

Es war so eine komplizierte Operation, dass zwei medizinische Teams, eines dirigiert von Professor Jean-Yves Coillard und das andere dirigiert von Dr. Phillipe D'Ingrado mit der Assistenz von Doktor Costa beschäftigt waren. Zwei Herbert Schrauben wurden in den Astragalus eingesetzt und eine in den Fibula um die Bruche zu beheben.

Während Biaggi diese Woche bei den HRC Tests in Jerez gefehlt hat, ist sich das Clinica Mobile Personal sicher, dass er für die ersten Tests der 2005er Vorsaison im Januar in Sepang wieder fit sein wird. Biaggi wird am 17. Dezember seine nächste medizinische Untersuchung auf Rat eines Chirurgen in der Klinik du Parc in Lyon, Frankreich haben.

Tags:
MotoGP, 2004, Max Biaggi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›