Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Jerez Test für Viertelliter Fahrer beendet

Jerez Test für Viertelliter Fahrer beendet

Jerez Test für Viertelliter Fahrer beendet

Casey Stoner fuhr am Donnerstag die schnellste Zeit am letzten Tag des 250cc Testens in Jerez, er fuhr innerhalb des Pole Positionsrekord von Sebastian Porto aus diesem Jahr, trotz eines Sturzes mit seiner Aprilia.

Stoner war wieder zusammen mit dem LCR Teamkollegen Roberto Locatelli, dem Werkskollegen Alex De Angelis und Mirko Giansanti und dem 125cc Weltmeister Andrea Dovizioso, der seinen ersten Test mit der Werks-Honda beendete.

Für Locatelli war der Dreitagestest in Jerez eine Möglichkeit sich wieder an die Viertellitermaschine zu gewöhnen, er hatte vorher schon zweimal in der 250cc Klasse gewirkt, zuerst von 1995-96 und dann wieder 2001-02, auf einer privaten Aprilia.

„Ich bin zurück in der 250cc Klasse, aber diesmal bin ich sicher, dass ich das nötige Equipment habe um gut zu sein und einer der Anführer zu sein in der nächsten Saison", sagte Locatelli.

„Dieser erste Test in Jerez war eine gute Möglichkeit sich wieder an die Kategorie zu gewöhnen, weil nach zwei Jahren auf einer 125 braucht man, um sich wieder an das Gewicht und die Power einer 250 zu gewöhnen. Beide, ich und das Team freuen wir uns auf die Saison 2005."

Inoffizielle Rundenzeiten:

Casey Stoner (Aprilia): 1'44'526
Alex De Angelis (Aprilia): 1'43'590
Roberto Locatelli (Aprilia): 1'44'979
Mirko Giansanti (Aprilia): 1'45'154
Andrea Dovizioso (Honda): 1'45'256
Álvaro Molina: 1'47'230

Tags:
250cc, 2004

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›