Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Honda und Proton beenden Jerez Test

Honda und Proton beenden Jerez Test

Honda und Proton beenden Jerez Test

Die MotoGP Tets auf der Strecke in Jerez endete am Freitag, mit Honda und Proton Team kR, die eine intensive Woche voller Entwicklungsarbeit hinter sich haben. Während Kawasaki, Aprilia und Ducati gestern ihre Garagen schlossen, fuhren heute Sete Gibernau mit HRC und Kurtis Roberts mit der gemischten Proton/KTM, die in dieser Woche schon von Jeremy McWilliams gefahren wurde, noch einige Runden.

Während Gibernau die schnellste Zeit hatte mit 1'40.679, kam die beeinduckendste Vorführung des Tages von Troy Bayliss, der seine erste offizielle Session auf der RC211V nur ein Zehntel einer Sekunde von der Geschwindigkeit des Spaniers entfernt abschloss.

Bayliss war nicht in der Lage zu kommentieren aus Vertragsgründen, Gibernau war zufrieden über die Tests und unterstrich die Wichtigkeit der Streckenzeit, die man zu diesem Zeitpunkt erreicht.

„Wir folgten unserem Testprogramm wie wir es geplant haben", kommentierte der Spanier, der den Garnd Prix auf dieser Strecke im Mai gewonnen hatte. „Wir haben alle Arten von Tests gemacht mit dem Material, das wir schon haben, mit dem Ziel, die bestmögliche Balance und Basis zu finden, von der aus wir im Januar arbeiten können.

„Ich bin zufrieden mit der Arbeit, die wir mit Honda und Michelin machen. Es ist ein harter Job so viele Dinge testen zu müssen, aber zur selben Zeit ist es notwendig um auf die richtige Linier der Arbeit zu kommen, so schnelle es geht."

Nach einem Marathonlauf an Runden gestern, genoss der Teamkollege von Gibernau, Melandri heute einen wohlverdienten Relax-Tag, er fuhr 56 Runden mit einer Bestzeit von 1'42.240.

„Nachdem ich gestern 101 Runden gefahren bin, bin ich heute ein bisschen später auf die Strecke gegangen", sagte der ehemalige 250cc Weltmeister. „Ich bin glücklich, weil mit jedem Tag, der vorbei geht, fühle ich mich wohler auf dem Motorrad.

„Heute konnte ich ein konsistentes Tempo fahren, trotz dass ich noch nicht das Meiste aus den neuen Reifen rausgeholt habe und ich fühle mich wohler, wenn sie etwas eingefahren sind. Wir haben viel Arbeit vor uns, speziell damit das Set up zu definieren, ich freue mich in Valencia weiter zu machen."

Melandri und der Rets der HRC Crew, Alex Barros beinhaltet, der die Jerez Session wegen eines Schulterproblems verpasste, werden nächsten Montag und Dienstag in Valencia zusammen mit Ducati Marlboro sein.

Inoffizielle Rundenzeiten:

1. Sete Gibernau (Spanien/Honda) 1'40"679

2. Troy Bayliss (Aus/Honda) 1'40"739

3. Makoto Tamada (Japan/Honda) 1'41"528

4. Nicky Hayden (USA/Honda) 1'41"541

5. Marco Melandri (Italien/Honda) 1'42"240

6. Tohru Ukawa (Japan/Honda) 1'45"199

7. Kurtis Roberts (USA/Proton) 1'52"097

Tags:
MotoGP, 2004

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›