Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Aprilia erklärt Corsi´s Entscheidung

Aprilia erklärt Corsi´s Entscheidung

Aprilia erklärt Corsi´s Entscheidung

Aprilia hat ihre Überraschungsentscheidung erklärt, weshalb sie Simone Corsi als Teamkollegen für Alex De Angelis in einem neuen Werkspaar in der 250cc Weltmeisterschaft vorstellen für die nächste Saison. Corsi sollte eigentlich für Valerio Sbarra´s Team 3C fahren in der 125er Serie, aber der Rückzug von Manuel Poggiali aus der Viertelliterklasse, mit Gerüchten, dass der Fahrer aus San Marino zu Gilera zurück geht, bedeuteten, dass das italienische Werk einen Ersatz finden musste.

Eine offizielle Bekanntmachung von Aprilia sagt aus: „Corsi war einer der Protagonisten der 125er Klasse, wo er 2001 einen nationalen Titel gewann und in der Saison 2004 in Japan auf dem Podium stand. Für ihn wird 2005 das Debütjahr in der 250 werden. Mit 1,78m ist Simone genau richtig für die 250 und er hat auch die nötige Aggressivität in einem so hohen Level zu kämpfen."

Das neue MS Aprilia Italia Corse wurde in Bologna am Freitag vorgestellt, mit De Angelis und Corsi die in strahlendem Blau ausgestattet werden, die traditionelle „Azzuri" Farbe von Italien. „Ich werde für ein offizielles Team fahren, das ist eine Möglichkeit, die ein Fahrer nicht oft in seinem Leben hat und diese Chance hätte ich mir für nichts auf der Welt entgehen lassen", kommentierte Corsi.

„Sicherlich hätte ich ein weiteres Jahr in der 125 nutzen können um dann in die 250 aufzusteigen, aber mein Körper scheint bereit für einen Anstieg an Zylindern zu sein. Ich werde das Gerät diese Saison nutzen um das Meiste von Alex und dem Team zu lernen. Mein Ziel ist es als einer der Top-Rookies der 250er Klasse die Saison zu beenden."

De Angelis genoss eine exzellente Rookie Saison 2004, er erreichte den fünften Platz gesamt, nachdem er zwei Podien geholt hat und regulär an der Spitze der Gruppe mitgefahren ist. „Ich bin sehr glücklich über diese Möglichkeit, ich danke Aprilia für ihre Unterstützung und hoffe es ausleben zu können", sagte der 20-Jährige.

„Ich habe 2004 so viel gelernt. Mit Gianni Sandi, meinem Techniker, der auch in diesem neuen Abenteuer bei mir sein wird, ich konnte Geheimnisse herausfinden über dieses außergewöhnliche Motorrad, das wir entwickelt haben. Ich werde über meine Ziele für 2005 nicht lügen, ich möchte das Jahr unter den ersten Drei beenden, auch wenn ich weiß, dass ich einem Weltmeister und neuen, starken Herausforderern gegenüber stehe. Ich weiß, dass ich mit ihnen mithalten kann."

Tags:
250cc, 2004, Simone Corsi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›