Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die beiden Briten werden hingehalten

Die beiden Briten werden hingehalten

Die beiden Briten werden hingehalten

Die britischen MotoGP Fahrer Jeremy McWilliams und Shane "Shakey" Byrne warten noch immer darauf ob sie nun für Aprilia in der MotoGP Weltmeisterschaft in der nächsten Saison fahren werden.

McWilliams, der am Donnerstag die Platte vom Schlüsselbein entfernt bekommen hat, was er sich bei einem Sturz in Donington Park 2001 gebrochen hatte, und Byrne sind beide letztes Jahr für das MS Aprilia Team gefahren. Aprilia wurde kürzlich von Piaggio gekauft, aber die Entscheidung ob sie fahren werden in der MotoGP Klasse oder ob nicht ist noch nicht bekannt gegeben worden.

„Ich sollte schon an die Unsicherheit gewöhnt sein zu dieser Zeit des Jahres", sagte McWilliams, der einen Spezialauftrag von Aprilia hatte, die Proton KR Maschine mit dem KTM Motor in Valencia zu testen, bevor die 2-monatige Testpause letzte Woche begonnen hat.

„Ich möchte in der MotoGP bleiben. Ich hoffe das werde ich sein, auch wenn ich andere Angebote habe."

Byrne wartet auch auf die Entscheidung Aprilia´s nachdem er die überarbeitete 2004er Maschine in Jerez vor ein paar Wochen getestet hatte. Der ehemalige britische Superbike Meister ist letzte Woche in den Urlaub nach Mauritius geflogen, während seine Repräsentanten versuchen einen Deal für ihn an Land zu ziehen um ihn in der MotoGP zu halten, bei Aprilia oder sonst wo, er hat auch die Option in sein altes Team in die BSB zurück zu kehren.

„Ich möchte so lange ich kann in der MotoGP bleiben, aber falls das nicht geht habe ich die Möglichkeit in mein altes Team zurück zu kehren, welches ich kenne und wo ich zurecht komme", erklärte Byrne.

"Das wäre okay für mich, aber MotoGP ist was ich wirklich will und wenn alles gut geht in den nächsten paar Tagen ist es auch das wo ich sein werde."

Tags:
MotoGP, 2004

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›