Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi genießt vierrädrigen Spaß

Rossi genießt vierrädrigen Spaß

Rossi genießt vierrädrigen Spaß

Valentino Rossi hat wieder in der Motorsportwelt „geplanscht" und diesmal konnte er hinter dem Lenkrad eines Toyota Corolla WRC sitzen, bei der Bologna Motorshow, die letzten Sonntag zu ende ging.

Der MotoGP Weltmeister nahm gestern am 20. „Bettega Totocalcio & Totogol" Andenken-Event teil, der in der Lonsdale Arena zelebriert wurde. Rossi sagte, dass er sich auf dem asphaltierten Bereich genauso wohl gefühlt hat, wie im sandigen Bereich der speziellen Strecke und hatte viel Spaß bei dieser Erfahrung, auch wenn er nicht so viel Glück hatte und mit dem zweifachen Rally Weltmeister Marcus Gronholm in seinem Peugeot 307 zusammenkrachte und dadurch nicht zu ende fahren konnte.

„Sie sind die wahren Meister dieses Sports und es ist schwer gegen sie zu spielen mit all der korrekten Maschinerie. Rally war schon immer eine meiner Leidenschaften und ich ziehe es der Formel 1 vor, auch wenn das andere genauso erstaunlich ist", kommentierte der Italiener. „F1 hat eine wirklich professionelle Atmosphäre, ist aber etwas steriler und distanzierter. In der Rally kann man die Mechaniker arbeiten sehen während der Stops und es ist spannend es live zu sehen."

Rossi ist nun nach London gereist um seine letzten Promotion-Pflichten zu erfüllen bevor er in die Ferien geht, die bis zu den ersten Tests 2005 Ende Januar andauern werden.

Tags:
MotoGP, 2004, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›