Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Brünn bekommt die Trophäe des Besten Grand Prix von der IRTA

Brünn bekommt die Trophäe des Besten Grand Prix von der IRTA

Brünn bekommt die Trophäe des Besten Grand Prix von der IRTA

Der Gauloises Grand Prix Ceske Republiky, im August auf der Rennstrecke in Brünn abgehalten, hat die IRTA „Bester Grand Prix Trophäe" für 2004 erhalten. Die Organisation von Brünn übernahm den Preis, den sie 1999 zum ersten Mal gewonnen hatten, die letzten drei Jahre war dies von spanischen Rennstrecken dominiert worden. Brünn schüttelte die starken Verfolger Valencia, Sieger 2002 und 2003, und Sepang auf dem dritten Platz ab.

Die erste Straßenrennstrecke wurde 1930 in Brünn eröffnet, die 29.1 km lange Masaryk Strecke wurde für Autorennen entwickelt. Brünn´s lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Motorradrennen begann 1950, es waren zuerst Rennen, bei denen Fahrer aus dem „Ostblock" an den Start gingen, auf einer kürzeren 17,8 km langen Strecke.

Mitte der Fünfziger wurde die extrem schnelle und gefährliche Strecke von Brünn der Schauplatz des „Kontinentalen Zirkus", an den Rennen nahm jeder scheinbar beste europäische Fahrer bei den jährlichen internationalen Rennen teil. 1965 führte die CZ Föderation einen FIM Grand Prix auf einer gekürzten 13,9 km langen Strecke durch.

Technischen Fortschritt im Motorradrennen durchging man in den 1970igern und Brünn hatte keine andere Alternative als die alte Straßenstrecke zu verlassen und 1982 eine permanente Strecke zu bauen.

Das Ergebnis ist die jetzige 5,403 km lange Strecke, 15 km von Brünn entfernt, die 1987 eröffnete. Sie beinhaltet sechs linke Kurven und acht rechte bei einer 15 Meter breiten Strecke, die mit der Sicherheit als erster Priorität gebaut wurde. Das Kiesbett ist weit und tief und die Strecke ist umgeben von einem Sicherheitsweg.

Die Strecke hat einen Höhenunterschied von 73,63 Metern, woraus schnelle Bergab-Abschnitte hervor gehen und eine Bergauf-Strecke bis zur letzten Schikane, kurz vor Rundenende. Der Teil der Strecke zwischen den beiden Abschnitten formt ein natürliches Amphitheater, ein Traum für Zuschauer, die zu Zehntausenden die Gegend stürmen.

Der IRTA „Beste Grand Prix" Preis basiert auf einem Punktesystem, das jeden Aspekt einen Grand Prix durchzuführen deckt. Die Streckensicherheit, medizinischer Service, Fahrerlager und Medien-Service, Eventmanagement und die Streckenbeamten.

Ludek Starha, CEO und Direktor des Automotodrom Brünn a.s., Eventmanager Radka Dvorakova, Sekretär der Strecke Vaclav Janek und die medizinischen Mitarbeiter unter der Führung von MUDr Ivo Dedek kamen alle für das individuelle Lob der IRTA.

„Die Ehrung für den besten GP des Jahres ist ein Preis, den die Streck ein Brünn wohl verdient hat für seine fortgeführten Bemühungen den Service und die Infrastruktur zu verbessern", sagte IRTA Präsident Sito Pons.

„Es trifft die Erwartungen der Teams und auch die der Öffentlichkeit, als Gastgeber eines Events von Größe in der Motorrad Weltmeisterschaft. Die Teams sind dankbar dafür und die Besucherzahlen steigen. Auch wenn es im Sommer stattfindet, was durch einige Standards abschreckend ist, wird der BrnoGP bei allen Teams hoch geschätzt."

IRTA Ehrungsliste

1984 Silverstone / GB
1985 Hockenheim / D
1986 Nurburgring / D
1987 Assen / NDL
1988 Suzuka / JP
1989 Donington Park / GB
1990 Jerez / ESP
1991 Donington Park / GB
1992 Catalunya / ESP
1993 Eastern Creek / Australien
1994 Eastern Creek / Australien
1995 Mugello / ITA
1996 Mugello / ITA
1997 Mugello / ITA
1998 Phillip Island / Australien
1999 Brno / Tschechei
2000 Mugello / ITA
2001 Catalunya / ESP
2002 Valencia / ESP
2003 Valencia / ESP
2004 Brno / Tschechei

Tags:
MotoGP, 2004

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›