Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Top Ten der historischen Momente von 2004: Nr. 1

Top Ten der historischen Momente von 2004: Nr. 1

Top Ten der historischen Momente von 2004: Nr. 1

Über die nächsten zehn Tage, die dem Ende von 2004 voraus gehen, wird motogp.com auf die historischsten Momente einer legendären MotoGP Weltmeisterschaftssaison zurückblicken.

Das Script war vom Eröffnungsrennen der Saison an geschrieben, als Valentino Rossi ein atemberaubendes Debüt auf der Yamaha M1 gab und die Motorradwelt mit Unglauben und sich reibenden Augen zurück lies. Kein Fahrer in der Geschichte des Grand Prix Rennens hat jemals zwei Rennen hintereinander auf verschiedener Maschinerie gewonnen, aber dank seines Sieges beim letzten Rennen der Saison 2003 für Honda in Valencia, hat Rossi dies getan.

Nur drei Monate nachdem er die Maschine zum ersten Mal bei einem privaten Test in Sepang in Malaysia gefahren ist, fuhr Rossi Kopf an Kopf mit seinem größten Rivalen, Max Biaggi, in einem insgesamt klassischen Rennen.

Um die 45.000 Fans wurden auf der Phakisa Freeway Rennstrecke in Welkom, Südafrika Zeugen eines klassischen Duels, als der regierende Weltmeister und sein Erzfeind es von der ersten Kurve bis zur Letzten auskämpften.

Rossi startete von der Pole und behielt seinen Vorsprung an der Spitze in den eröffnenden Runden er versuchte sich von der verfolgenden Menge abzusetzen mit einem elektrifizierenden Tempo das nur Biaggi und Sete Gibernau halten konnten.

Als Gibernau den Anschluss verlor, ergriff Biaggi die Initiative und attackierte seinen Landsmann mit einigen aufregenden Überholmanövern, nur Rossi´s eigene spannende Überholmanöver konnten dies wieder rückgängig machen.

Nach einer kurzen Ruhepause in einem energieaufwändigem Zeitraum, als Biaggi um Luft rang und für ca. 10 Runden an Rossi´s Hinterrad klebte, kam ein weiteres spannendes Duell ins Leben sechs Runden vor Schluss. Biaggi war wieder der Aggressive von hinten, er übernahm die Kontrolle nur kurze Meter bevor sie Rossi zurück holte, die beiden tauschten die Positionen bis drei Kurven vor Ende, als Rossi sein letztes Ass ausspielte und dem Hondafahrer den Sieg wegschnappte.

Tags:
MotoGP, 2004

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›