Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Top Ten der historischen Momente von 2004: Nr. 4

Top Ten der historischen Momente von 2004: Nr. 4

Top Ten der historischen Momente von 2004: Nr. 4

Die MotoGP Weltmeisterschaft 2004 sah verschiedene altbewährte Fahrer Meilensteine in ihrer Karriere setzen, am meisten Alex Barros, der der erste Fahrer wurde, der in der 55-jährigen Geschichte des Sports 200 Grand Prix Auftritte in der Königsklasse hatte, beim Gauloises Dutch TT im Juni.

Barros hatte sein Grand Prix Debüt in der 80cc Klasse beim spanischen GP in Jarama 1986 mit nur 15 Jahren, nachdem er sein Geburtsdatum gefälscht hatte um um das Minimum-Alter herum zu kommen, das zu dieser Zeit geführt wurde.

Mit seinem doppelten Jahrhundert an Auftritten, ist Barros bei 32.4% der 618 Rennen der Premierklasse, die in der 55-jährigen Geschichte des Grand Prix Rennens stattfanden, aufgetreten, er war 150 Mal in den Top Ten und hat bei 159 Rennen Punkte gesammelt, beide Zahlen sind Rekorde.

Trotz des Sturzes im Rennen in Assen, wurde Barros 2004 Vierter in der Gesamtwertung und dadurch war er 12 aufeinander folgende Jahre in der Meisterschaft der Königsklasse unter den Top Ten, nur kurz hinter dem momentanen Rekord von Giacomo Agostini. Der Brasilianer hat den Punktestand seiner Karriere damit auf 1817 hoch gedrückt, eine Zahl, die nur vom großartigen Mick Doohan geschlagen wurde.

In der Zwischenzeit hatte Max Biaggi seinen 100. Grand Prix Start in der Königsklasse, etwas was Nobuatsu Aoki und Loris Capirossi in Donington Park und Estoril auch erreichen sollten in dieser Saison.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›