Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Jenkner freut sich auf sein Viertelliter Debüt

Jenkner freut sich auf sein Viertelliter Debüt

Jenkner freut sich auf sein Viertelliter Debüt

Wegen der neuen Altersbegrenzung dieses Jahr in der 125er Weltmeisterschaft, wird Steve Jenkner in die 250cc Klasse wechseln mit dem Aprilia Rauch Bravo Team. Der 28-jährige Deutsche freut sich auf seine erste Testsession mit der neuen Maschinerie, der erste Schritt der neuen Herausforderung.

"Wir haben bis jetzt noch keine Tests gemacht, daher kann ich noch nicht sagen, dass ich erwarte um den „Bester Rookie" oder den "Bester Privateer" Titel zu kämpfen" sagte Jenkner. „In der 250 zu fahren wird eine neue Herausforderung, aber bis ich nicht weiß, wie sich das Motorrad anfühlt, kann ich mir keine Ziele setzen."

"Ich werde ein gebrauchtes Motorrad fahren: es wird das sein, welches Franco Battaini letztes Jahr hatte, angepasst mit dem 2005er Kit", erklärte er. „Ich werde Anfang Februar in Valencia die Möglichkeit haben es zum ersten Mal zu fahren. Wir würden auch gern später in Jerez noch eine weitere Testsession machen, vor den offiziellen Tests im März."

Im Moment verbringt Jenkner Zeit mit seiner Familie in Deutschland, aber er hat bereits mit dem Training begonnen. „Da die 250 anspruchsvoller wird als die 125, muss ich ein bisschen mehr trainieren um die nötige Stärke aufzubauen, aber grundsätzlich ist mein Trainingsprogramm dasselbe wie das für die 125."

Tags:
250cc, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›