Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Biaggi inspiriert von den Repsol Farben

Biaggi inspiriert von den Repsol Farben

Biaggi inspiriert von den Repsol Farben

Max Biaggi gab das Geheimnis hinter seiner schnellen Besserung der Verletzung auf der Sepang Rennstrecke in Malaysia bekannt, er fuhr heute Rundenrekordzeit trotz seinen Schmerzen, die er nach dem Bruch seines Knöchels hat. Biaggi fuhr 43 Runden mit einer Bestzeit von 2'02.35 am Montag und sagte dazu: „Repsol Orange bringt mich dazu wirklich fahren zu wollen."

„Da muss es einen Fehler geben", fuhr Biaggi fort. „Ich habe nicht erwartet so schnell zu fahren nach der Verletzung und auf dem Motorrad vom letzten Jahr. Wir haben exzellente Rundenzeiten bekommen, auch wenn wir nicht darauf hin gearbeitet haben. Ich mag wirklich den Teamgeist.

„HRC Leute sind sehr motiviert gut zu sein. Erv Kanemoto und mein Crewchef Hideki Iwano sammeln präzise Informationen über das neue Motorrad und ich bin so glücklich zwei Perfektionisten wie sie an meiner Seite zu haben."

Kanemoto, Repsol Honda´s technischer Direktor, hatte die typische Bescheidenheit auf seinem Gesicht nach Biaggi´s Huldigung: „Ich persönlich wollte mit der RC211V auf die Geschwindigkeit hoch kommen", sagte er. „Ich muss die Maschine komplett verstehen und die Minute zeigt, dass die Änderungen, die wir daran gemacht haben im Paket drin sind.

„Ich schaue und lerne vom Moment, es gibt wirklich keinen Punkt an dem ich viele Veränderungen mache bis ich mehr Daten bekommen habe, aber ich bin ermutigt, was wir in so kurzer Zeit geschafft haben.

„Ich sind keine Illusionen, wir haben viel Arbeit zu machen, aber wir haben einen sehr starken Geist im Team und wir haben ein großes Ziel."

Biaggi´s Teamkollege Nicky Hayden hat sich heute nach 81 Runden auch verbessert und erklärte, dass sein Fortschritt hauptsächlich an den Reifen lag. „Wir haben viel Zeit damit verbracht viele Reifen zu testen und haben Material gefunden welches wir wirklich mögen", sagte Hayden, der eine Bestzeit von 2'02.49 erreichte.

"Beide Vorderen und ein paar Hintere schienen ziemlich gute Haftungsstufen zu haben. Wir haben einige Aufhängungseinstellungen mit den Showa Jungs Probiert und grundsätzlich liefen alle gut. Es war schön heute paar niedrige Rundenzeiten zu sehen, Noch nicht wo ich sie möchte, aber definitiv ein Schritt in die richtige Richtung.".

Tags:
MotoGP, 2005, Max Biaggi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›