Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kanemoto macht sich mit Biaggi und Hayden an die Arbeit

Kanemoto macht sich mit Biaggi und Hayden an die Arbeit

Kanemoto macht sich mit Biaggi und Hayden an die Arbeit

Erv Kanemoto startete seine Rolle als Technischer Direktor für Repsol Honda am Sonntag zu Beginn des Dreitagestests in Malaysia. Der erfahrene amerikanische Ingenieur wurde von dem japanischen Werk ernannt nachdem er von Bridgestone Reifen und dem Team Suzuki wegging, um das Loch, das Jeremy Burgess hinterlassen hatte bei seinem Wechsel zu Yamaha vor einem Jahr zu stopfen.

„Es ist eine wirkliche Herausforderung und eine, auf die ich mich wirklich freue", sagte Kanemoto, der mit Max Biaggi wiedervereint wurde, er arbeitete mit dem Italiener in dessen Debüt Saison mit Honda in der Königsklasse 1998 und traf Nicky Hayden zum ersten Mal.

„Ich werde hart arbeiten und auf alle Aspekte der Maschine schauen und wie die beiden Fahrer das Meiste aus dem Motorrad heraus holen können und aus sich selbst. Es ist sehr zeitig und wir sammeln noch Informationen.

„Wir werden nächsten Monat nach Sepang zurück kommen mit der 2005er Maschine und fortfahren. Ich habe in der Vergangenheit erfolgreich mit Max gearbeitet und wir haben eine gute Beziehung und ich freue mich mit Nicky zu arbeiten auf die selbe produktive Weise."

Biaggi gab ein ungewöhnliches Bild ab, als er sich seinen Weg um die Sepang Strecke bahnte mit seiner traditionellen Nummer 3 in den Repsol Honda Farben, vorher getragen von seinen eigenen Hauptrivalen, Mick Doohan und Valentino Rossi.

Das waren seine ersten Runden auf einem Motorrad seit er sich sein Bein in einem Supermoto Unfall im November gebrochen hatte, aber der ehemalige 250cc Weltmeister kam schnell und einfach wieder zurück in den Rhythmus mit einer ermutigenden Zeit von 2'03.35 nach 52 Runden.

„Ich bin zurück auf dem Motorrad und ich kann fahren, das ist das Wichtigste", sagte er. „Der Knöchel tut noch immer weh, aber ich will nicht mehr rum jammern. Der erste Test war der am Fuß, bald werde ich die Krücken weg werfen.

"Wir arbeiten bereits am Motorrad. Neue Teile brauchen intensive Arbeit. Wir müssen die „Siegermaschine" bauen. Bei HRC zu sein, mit Erv Kanemoto bedeutet große Freude und Ehre, aber auch eine große Verantwortung."

Tags:
MotoGP, 2005, Nicky Hayden, Max Biaggi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›