Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suzuki freudig in Sepang

Suzuki freudig in Sepang

Suzuki freudig in Sepang

Das MotoGP Team Suzuki packte ihre Boxen nach vier Tagen in Sepang und berichtet über positiven Fortschritt mit der letzten Neuerung der GSV-R, Codename XRE2.3, bei deren erstem Test.

Unter dem wachsamen Auge des neuen Teammanager Paul Denning, werteten Kenny Roberts und John Hopkins die Entwicklung des Motors und des Fahrgestells der neuen Maschine aus und waren beide beeindruckt von den Verbesserungen der Power und der Handhabung.

Die technischen Partner Bridgestone und Motul waren während des Tests anwesend, sie lieferten die neuen Gummiteile und Öl für das Team für die Auswertung und Denning sagt, dass sich bereits ein starkes Band zwischen den existierenden und den neuen Crew-Mitgliedern bildet.

„Nach all dem Warten ist es sehr ermutigend den ersten Test komplett zu haben", sagte Denning. „Suzuki hat eine großartige Arbeit geleistet mit der Leistung des Motors über den Winter und die Unterstützung von Bridgestone und Motul an diesem Wochenende und die der ganzen anderen technischen Partner war fantastisch.

"The signs are there that we are on the right route and we are working hard to make the GSV-R the best it can possibly be. I'd like to thank the factory engineers, all four riders, including Nobu and Akiyoshi-San and all the crew for their hard work and great attitude during this crucial first test."

„Die Zeichen sind da, dass wir uns auf der richtigen Fährte befinden und wir arbeiten hart um die GSV-R so gut zu machen wie es nur geht. Ich möchte den Ingenieuren des Werkes danken, allen vier Fahrern, auch Nobu und Akiyoshi-San und der ganzen Crew für ihre harte Arbeit und ihr Benehmen während dieses entscheidenden ersten Tests."

Roberts, der 2000 die 500cc Weltmeisterschaft gewonnen hat, war sehr ermutigt durch den Test und sagt, das Motorrad ist eine bemerkenswerte Verbesserung gegenüber dem 2004er Model, mit welchem er auf Platz 18 gefahren ist in der Meisterschaft.

„Es war großartig zurück zu kommen auf die GSV-R, aber um ehrlich zu sein hat diese hier ein komplett anderes Performance Potenzial", sagte der Amerikaner. „Die Jungs haben ganz sicher einige Veränderungen gemacht und ich glaube wir sind auf dem Weg in dieser Saison wieder als Kraft wahrgenommen zu werden.

„Sicher gibt es noch viel zu tun und jeder weiß das, aber für mich ist das der beste Start der Saison seit vielen Jahren."

Für Hopkins war der Test eher ein Test seiner körperlichen Kondition als der des Motorrades, nachdem er sich einer Behandlung unterzog um Metallplatten und Nägel aus seinem Bein entfernen zu lassen während des Winters und er hat sich über die Vorstellung von beiden sehr gefreut.

„Das war ein gutes Training für mich und das Team, es war schön wieder mit all den Jungs zu arbeiten", sagte der junge Fahrer. „Ich bin wirklich sehr aufgeregt wegen der ganzen Veränderungen an der GSV-R, der Sprung in der Darbietung seit dem Ende der letzten Saison ist der größte den ich je erfahren habe seit ich für Suzuki fahre und ich freue mich schon auf den nächsten Test.

"Mein Körper ist im Moment nicht perfekt und die GSV-R muss weiter verbessert werden, aber ich denke wirklich, dass wir 2005 ein Teil der schnellen Gang sein können."

Das MotoGP Team Suzuki kehrt am 9. Februar für einen weiteren Test nach Sepang zurück, der zweite in ihrem vollen Vorsaison-Zeitplan vor der MotoGP Weltmeisterschaft, die am 10. April in Jerez, Spanien beginnt.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›