Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Konica Minolta denkt positiv über den Test

Konica Minolta denkt positiv über den Test

Konica Minolta denkt positiv über den Test

Die Stimmung im Konica Minolta Honda Camp war die einer Zufriedenheit am Dienstagabend, als das Management, die Techniker und Fahrer sagten, dass sie ihre Ziele über die drei Testtage in Sepang erreicht haben.

Makoto Tamada macht sich noch bekannt mit den Michelin Reifen nachdem er von Bridgestone wechselte und nachdem das Japan Italien Racing Team erst gegründet wurde, der Teammanager Luca Montiron sagte, die Last hätte darauf gelegen, sich an die neue Situation zu gewöhnen und die Dinge eins nach dem anderen anzugehen.

„Es war der erste Test der Saison uns aus diesem Grund war es wichtig zu testen, dass alles bereit ist", sagte Montiron. „Wir haben viele radikale Änderungen gemacht im Gegensatz zu letzter Saison aus technischer und führender Sicht. Natürlich brauchen wir Zeit um alles zu organisieren.

„Ich betrachte die Test-Sessions als Fundament um Makoto die Chance zu geben, den Charakter der RC211V zu verstehen, und die beste Situation auszuarbeiten. Wir fühlen keinen Druck und wir wollen bloß unserem Weg folgen. Ich bin sicher bis zum 10. April werden wir bereit sein und in bester Form in Jerez de la Frontera zu Beginn der Saison."

Tamada fuhr ca. Tausend Kilometer in den drei Tagen in sengender Hitze, mit Temperaturen um die 38 Grad am Dienstag, aber er stimmte Montiron zu, dass harte Arbeit zu diesem Zeitpunkt des neuen Projektes die einzige Lösung war.

„Ich muss Ihnen sagen, dass ich müde bin, weil wir viel Material getestet haben", sagte der japanische Fahrer, der 2004 zwei Siege erlangte. „Das Ziel dieses Tests war es Vertrauen und Sicherheit mit der Maschine zu erlangen nach der Winterpause und um den technischen Charakter der neuen Reifen heraus zu finden, was ein großer Wechsel für mich ist.

„Ich mag Sepang und ich betrachte es als eine der nützlichsten Teststrecken um neues Material zu testen."

Der technische Direktor Guilio Bernardelle fügte hinzu, dass Tamada´s Fortschritt schnell ging und sagt, dass sich die Mechaniker bereits auf eine Rückkehr nach Malaysia am 11. Februar für weitere Tests freuen.

„Wir sind bereits auf einer guten technischen Stufe", sagte Bernardelle. „Das nächste Mal hier in Sepang werden wir beginnen mit der 2005er Maschine zu arbeiten, wir werden Einstellungen studieren und Strategien, die wir in der Saison nutzen werden. Hier konnten wir eine große Anzahl an Daten sammeln, sehr nützlich um zu verstehen, wie wir die RC211V für die neue technische Situation entwickeln müssen.

"Wir danken Michelin, dass wir die Chance hatten so viele Reifen zu testen, speziell Hinterreifen. Makoto scheint die neuen Reifen zu schätzen und er hat die Notwendigkeit viele Runden zu fahren nicht unterschätzt. Jetzt können wir alle kommenden Tests wirklich planen vor dem ersten Rennen der Saison."

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›