Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ellison bleibt in Form für das Testprogramm

Ellison bleibt in Form für das Testprogramm

Ellison bleibt in Form für das Testprogramm

James Ellison sagt er ist voller Hoffnung, dass die Vorsaison-Tests mit WCM im Februar anfangen, aber er sagt auch, dass er immer noch nicht sicher ist ob sie an Bord der neuen Blata V6 Maschine des Teams sein werden.

Um die Neuigkeiten um den ersten MotoGP Prototypen des tschechischen Minibike Herstellers sind ruhig und Ellison selbst blieb während des Fortschrittes im Dunkeln. Wie auch immer, der 24-Jährige sagt, dass er bald eine Bekanntgabe erwartet und er macht alles was er kann um sicher zu gehen, dass er dann bereit ist.

Die Aufgabe um ein brandneues Motorrad auf die Strecke zu bekommen und es konkurrenzfähig gegen solch riesige Werke wie Yamaha, Honda, Suzuki, Kawasaki und Ducati zu bekommen ist die einer massiven Verfolgung, aber Ellison, der ein ehemaliger britischer, europäischer und Endurance Weltmeister ist, glaubt er habe die Erfahrung für den Job.

„Es wird sehr schwer damit zu beginnen, ich mache mir da nix vor, aber ich kann es nicht erwarten, damit anzufangen", sagt er. „Wir müssen das Motorrad schnell entwickeln und es wird an mir liegen, das Team zu unterstützen mit den Informationen, so dass sie die Entwicklung machen können.

„Ich bin eine Entwicklungs-MV Agusta in der Endurance Weltmeisterschaftsserie und es endete so, dass sie in Produktion ging, daher weiß ich was getan werden muss und ich hoffe, dass wir die WCM-Blata V6 genau den selben Weg führen können."

Ellison stieg in die MotoGP Klasse in der Mitte der letzten Saison auf, für einen Einmal-Ritt mit WCM in Brünn, er beeindruckte den Teamboss Peter Clifford als Privateer in der britischen Superbike Serie. Es war eine bizarre Erfahrung für den britischen Fahrer, aber seine Darbietung über das Wochenende und während des Tests auf der tschechischen Strecke, einen Tag nach dem Rennen, bekam er den Vertrag für den Rest der Saison und konnte so in seine Rookie Kampagne 2005 starten.

Er gewann 2004 den Britischen Superbike Cup als bester Privateer mit massiven 133 Punkten, aber es war nicht der Sinn von Ellison 2005 ein BSB Topfahrer zu werden, aber er sagt, sein Herz schlug schon immer für die MotoGP.

„Ich hätte in der Britischen Superbike Serie bleiben können, aber ich wollte das nicht. Mein langjähriges Ziel war es immer schon im Grand Prix zu fahren und ich denke, das ist der beste Weg zu beweisen, dass ich die Chance wert bin. Das Ziel jedes Fahrers ist es, zu beweisen, dass sie die Besten sind, indem sie die Besten schlagen und die einzige Serie der Welt, wo man das tun kann, ist die MotoGP."

Sowie die Herausforderung ein neues Motorrad zu entwickeln und gegen die besten Fahrer und Werke der Welt zu fahren, ist Ellison auch der einzige momentane britische Fahrer auf der Starterliste und sagt, dass das weiteren Druck auf ihn ausübt.

„Ich habe mir noch nicht so viele Gedanken darüber gemacht der einzige britische Fahrer zu sein. Ich denke, es gibt mir noch ein bisschen Extra-Druck, weil es viele Menschen in Britannien gibt, die MotoGP schauen und es wird sehr berühmt. Ich bin in einer guten Position, weil es keine Erwartungen wegen mir gibt, daher möchte ich einfach mein Bestes geben und hoffen, dass ich Britannien stolz machen werde."

Die Möglichkeit das Motorrad eher oder später zu testen, wird Ellison bei seiner Aufgabe helfen, aber in der verbleibenden Zeit muss er sich den Fortschritt anschauen, den andere Teams machen, da deren Vorsaison-Zeitplan längst begonnen hat.

„Wir laufen einen langen Weg an, daher sind die Fortschritte der Anderen schlechte News für uns", sagt er. „Es raubt einem die Sinne, wie schnell sie sind, wenn ich ehrlich bin. Ich habe mein Auge auf den Entwicklungen beim Sepang Test behalten und ich kann es nicht glauben, dass sie 1.5 Sekunden schneller als letzten Oktober waren."

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›