Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bartol bestätigt Byrne für KTM

Bartol bestätigt Byrne für KTM

Bartol bestätigt Byrne für KTM

Harald Bartol hat bestätigt, dass KTM nah dran sind, einen Vertrag mit Shane Byrne abzuschließen um in der MotoGP Weltmeisterschaft 2005 mit ihm in einem Einmannteam mit dem österreichischen Werk und dem Team KR an den Start zu gehen.

Bartol, der technische Direktor für KTM im Grand Prix, gab bekannt, dass „Shakey" Byrne sich medizinischen Behandlungen in England unterzieht an einer Handgelenksverletzung, die er sich bei einem Sturz in Brünn letzten August zugezogen hatte, er sollte den Vertrag aber in den nächsten paar Tagen unterzeichnen.

„Der Fahrer wird „Shakey" Byrne sein", sagte Bartol. „Kurt Nicholl (der KTM Motorsportmanager) ist jetzt bei ihm in England, wo er sich den medizinischen Behandlungen unterzieht, aber es sollte keine Komplikationen geben. Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht viel über ihn als Fahrer. Wir hatten erwartete Jeremy McWilliams dazu zu holen, worüber ich mich sehr gefreut hatte wegen den Entwicklungssachen, aber diese Situation hat sich geändert. Jetzt freuen wir uns Shane kennen zu lernen."

Während eine Übereinkunft zwischen KTM und Kenny Robert´s britischen Team jetzt noch abgeschlossen wird, hofft Bartol Ende des Monats, mit einer weiterentwickelten Version der Maschine, die McWilliams im November in Jerez getestet hat, wieder auf die Strecke zurück zu kehren.

„Da müssen ein paar Dinge mit dem Team KR ausgebügelt werden, aber wir arbeiten drarn und wir planen mit einem Fahrer raus zu gehen", sagte er. „Wir haben ein paar neue Motorteile bestellt und wir führen konstant Tests durch um Dinge zu verfeinern wie die Elektronik. Wir machen Fortschritte.

„Wir haben noch keinen Streckentest festgelegt, aber es wird eine Session in Barcelona geben Ende Februar und wir könnten dabei sein."

KTM´s geschäftige Vorsaison beinhaltet auch Vorbereitungen für ihren ersten Auftritt in der 250cc Weltmeisterschaft mit dem australischen Fahrer Anthony West. Bartol sagt, dass die Entwicklung der neuen Maschine nicht so glatt läuft, wie er es gehofft hatte, ist aber sicher, dass er das Motorrad zur rechten Zeit, auf der Strecke, im März bereit haben wird.

"Das 250 Projekt geht ziemlich langsam voran im Moment. Wir haben viel Zeit mit der 125er Maschine verbracht, weil das in unserer Priorität lag. Die 250 Maschine ist noch nicht mal gelaufen bis jetzt, aber das sollte in den nächsten paar Wochen passieren und bis zum offiziellen Test sollten wir sie fertig haben."

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›