Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Team Präsentation Kiefer-Bos-Castrol-Honda

Team Präsentation Kiefer-Bos-Castrol-Honda

Team Präsentation Kiefer-Bos-Castrol-Honda

Das deutsche Kiefer-Bos-Castrol-Honda Team präsentierte sich heute auf dem Sachsenring mit seinen beiden Fahrern, Dirk Heidolf in der 250cc und Sandro Cortese in der 125cc und deren Motorräder.

Stefan Kiefer, der Teamchef von Kiefer-Bos-Castrol stand zusammen mit den beiden deutschen Fahrern und seinem komplett deutschen Team Rede und Antwort.

„Ich bin sehr zufrieden mit meinem neuen Team und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit in der Saison 2005", sagte Kiefer. „Da wir das neue Kit heute erst bekommen haben, sind wir natürlich noch nicht bereit, aber das sollte bei dieser guten Zusammenarbeit schnell erledigt sein."

Dirk Heidolf drückte seine Leidenschaft für diesen Sport aus und seine Freude über die Chance mit Kiefer in einem gesamt deutschen Team zu arbeiten. „Ich freue mich sehr diese Chance bekommen zu haben und ich kann es wirklich kaum erwarten, wieder auf ein Motorrad zu steigen, nach einer so langen Pause kann ich an nichts anderes mehr denken."

Im Vorjahr wurde Dirk im Gesamtpunktestand 23. nach einer Saison voller Pech und Verletzungen. Bei drei Rennen konnte er durch Verletzungen nicht teilnehmen, konnte daher auch keine Punkte sammeln und sein absolutes Ziel für 2005 ist es, bei jedem Rennen Punkte einzufahren.

Das ist auch ein Wunsch von Stefan Kiefer, „Es wird eine sehr schwere Saison werden, es werden 13 Werksmaschinen an den Start gehen und Dirk wird es da sehr schwer haben, aber wir werden auf jeden Fall versuchen, bei jedem Rennen Punkte zu sammeln", sagte er.

Nicht ganz so schwer wird es für den 125cc Kollegen Sandro Cortese. „Viele Fahrer sind in die 250cc gewechselt und die 125cc wird dieses Jahr nicht so stark sein wie zuvor", kommentierte Kiefer.

Cortese ist ziemlich aufgeregt in der 125cc Weltmeisterschaft mitzumischen. „Es war schon immer mein Traum in der WM zu fahren und ich bin auch ziemlich aufgeregt deswegen, aber ich versuche cool zu bleiben und einfach zu lernen, ich habe für diese Saison keine hohen Erwartungen und ich werde einfach sehen, was geht."

Dirk Heidolf hat in seinem neuen Team einen alten Bekannten, Jürgen Link, seinen ehemaligen Mechaniker als technischen Direktor. Die beiden haben schon in der deutschen Meisterschaft und in der europäischen Meisterschaft zusammen gearbeitet und Haidolf ist sehr froh, ihn wieder an seiner Seite zu haben.

Jetzt hoffen alle am 9. und 10. Februar in Valencia das erste Mal mit dem 250 Kit raus auf die Strecke zu gehen und das ist auch das erste Ziel, welches das Team ansteuert.

Tags:
250cc, 2005, Sandro Cortese

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›