Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden freut sich auf Heim Grand Prix

Hayden freut sich auf Heim Grand Prix

Hayden freut sich auf Heim Grand Prix

Nicky Hayden macht sich für Malaysia für den nächsten Vorsaison-Test von HRC, in Sepang, in dieser Woche bereit, für die Fortsetzung der Vorbereitungen für die, wie sich heraus stellen könnte, wichtigste Saison seines Lebens. Er hat seinen ersten Sieg in der MotoGP Weltmeisterschaft noch nicht erreicht, Hayden hofft 2005 kann sein Jahr der Erfolge werden und würde sich nichts mehr wünschen als bei seinem Heimrennen in Laguna Seca endlich mal zu wissen, wie es ist ein Gewinner zu sein.

Es ist das erste Mal seit über zehn Jahren, dass ein Grand Prix auf der Kalifornischen Rennstrecke abgehalten wird, von zu Hause aus Kentucky erklärt Hayden die Wichtigkeit des Grand Prix und seine persönlichen Gefühle über die Rennstrecke, die er aus seinen Tagen in der AMA Superbike Meisterschaft gut kennt.

Frage: Nick, was bedeutet es für dich nach Amerika zurück zu kehren und Rennen zu fahren?

Antwort: Ich bin super aufgeregt zurück zu kommen. Es wird eine große Ehre sein, den GP hier in meinem Heimatland zu fahren. Ich denke, die einheimischen Fans können es nicht erwarten einen GP zu haben.

F: Wie denkst du über die Entscheidung, den U.S.G.P. auf den Mazda Raceway Laguna Seca zurück zu bringen?

A: Ich liebe Laguna. Es ist eine großartige Location für die Fans und ich war in der Vergangenheit gut hier. Wenn man viele Menschen aus der ganzen Welt nach Amerika holt, könnte man keinen besseren Platz dafür wählen. Ich habe gehört, es ist viel gemacht worden um die Strecke in MotoGP Standard zu bringen und ich hoffe, dass sich die ganze Arbeit, die Dorna und die Strecke und jeder andere rein gesteckt hat, sich bezahlt macht.

F: Wie groß ist die Begeisterung für das amerikanische Rennen unter den MotoGP Fahrern?

A: Die Leute sind außer sich deswegen. Ich denke es wird ein großartiges Wochenende. Als ich in Malaysia war schien es so, als wäre das gesamte Fahrerlager aufgeregt, dass es nach Amerika geht. Wir reisen in viele Länder, auf die sich die Leute nicht so sehr freuen wie auf Amerika. Es gibt hier viel Renngeschichte und es wird viel Mystisches über das Fahren in Laguna erzählt. Dieses Land hat so viele großartige Fahrer über die Jahre hervor gebracht. Die Mechaniker und andere Fahrer halten mich an und wollen etwas über Laguna wissen und wie weit es von anderen Plätzen entfernt ist. Ich denke viele Leute planen etwas eher hierher zu kommen und die ganze Sache mit Sightseeing zu verbinden.

F: Denkst du, dass Amerika anderen Gastländern der MotoGP im generellen Interesse der Rennfans und der Medien gleich kommt?

A: Ich denke schon. Ich habe gehört der Vorverkauf läuft sehr gut. Die Leute schauen sich einige unserer nationalen Rennen im Fernsehen an und denken dann, dass es da nicht viele Fans gibt im Motorradrennen. Ich weiß, dass das Fernsehen es manchmal nicht richtig rüber bringt, aber ich habe den Jungs (bekannte MotoGP Fahrer und Teammitglieder) erzählt, dass einige AMA Rennen recht groß seien. Ich denke, wenn sie die Massen sehen, die in Laguna so zugegen sind, wissen sie, dass wir genauso dabei sind wie andere Länder, in die wir gehen. Etwas anderes, was die amerikanischen Fans lieben werden, ist die GP Motorräder zum ersten Mal so nah zu sehen. Die sind ziemlich wuchtig und der Sound, die Beschleunigung und das Bremsen, das alles führt dazu, dass man die Motorräder wirklich gern mal sehen möchte.

F: Was denkst du über die Idee eine MotoGP Meisterschaft mit einer AMA Superbike Meisterschaft bei einem Rennen zusammen zu bringen?

A: Ich denke das wird gut für die GP Jungs, zu sehen, wie stark das AMA Rennen ist. Ich meine, die sehen das im Fernsehen, aber sie werden wahrscheinlich überrascht sein, wie viel Talent es in diesem Land gibt. Und für die Fans ist es eine Gewinner-Situation. Mit all den AMA Klassen bekommen sie definitiv etwas für ihr Geld.

F: Denkst du, dass die amerikanischen Fahrer einen Vorteil in Laguna Seca haben, weil sie so oft hier getestet haben und hier gefahren sind?

A: Um ehrlich zu sein, bei dem Level der Fahrer in der MotoGP wird es nicht lange dauern, bis sie die Strecke kennen. Vielleicht haben wir einen Vorteil, wenn es vor dem Renntag regnet. Laguna ist sicher nicht die einfachste Strecke um zu lernen und vielleicht macht ein klein wenig Kennen der Strecke ja den Unterschied.

F: Hast du eine Idee, wie sich die Rundenzeiten zwischen den GP Motorrädern und den AMA Superbikes unterscheiden werden?

A: Ich bin mir nicht wirklich sicher. Nicht viel wahrscheinlich. Ich meine, man weiß, dass Laguna nicht viele Geraden hat, wo die PS einen größeren Unterschied machen könnten. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen 1 ½ oder vielleicht 2 Sekunden.

F: Als du herausgefunden hast, dass Laguna Seca vielleicht auf dem Plan steht, hattest du da im Hinterkopf, dass das ein guter Platz sein würde um deinen ersten Sieg einzufahren?

A: Um ehrlich zu sein wäre jeder Platz, um meinen ersten Sieg einzufahren, ziemlich unglaublich (lacht). Es wird für viele amerikanische Fahrer, die in der MotoGP in ihrem Heimatland fahren, viele Emotionen geben. Ich muss das alles beiseite lassen und da raus gehen und meinen Job machen.

Tags:
MotoGP, 2005, Nicky Hayden

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›