Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Cobas wurde von Monlau Competition gedacht

Cobas wurde von Monlau Competition gedacht

Cobas wurde von Monlau Competition gedacht

Die Monlau Competition, die ertse spanische Schule aller Zeiten, die Trainings-Mechanismen für Motorrad und Autorennen lehrt, hat Antonio Cobas geehrt, indem einer der Klassenräume nach dem späten MotoGP Ingenieur benannt wurde, er starb letzten April nach langer Krankheit im Alter von 51 Jahren.

Bei einer emotionellen Zeremonie, die von der Witwe Cobas´ und dessen Sohn besucht wurde, sowie den ehemaligen Fahrern Alex Criville und Emilio Alzamora, wurde dem massiven Beitrag Cobas für das spanische Motorradrennen gedacht.

Er begann seine Karriere 1970 als Automechaniker, Cobas baute sein erstes Motorrad 1978, die Siroko 250 und entwickelte vier Jahre später die Kobas Marke, Sito Pons gewann deren ersten Grand Prix 1984.

Alex Criville gewann später die 125cc Weltmeisterschaft auf einer JJ Cobas, einer Maschine, die von Cobas und seinem Freund Jacinto Moriana designt wurde. Cobas verbrachte seine letzten Jahre als Chefingenieur für das Honda Pons Team in der MotoGP Weltmeisterschaft.

Das Klassenzimmer hat Platz für 20 Studenten, die studieren um zukünftige Rennmechaniker zu werden, für Motorräder und Autos.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›