Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Tamada verlässt Losail in gutem Stand

Tamada verlässt Losail in gutem Stand

Tamada verlässt Losail in gutem Stand

Der japanische Verfolger Makoto Tamada fuhr am dritten und letzten Testtag in Losail eine weitere Rekordbrechende Runde. Der Konica Minolta Honda Fahrer genoss fast perfekte Konditionen als sich der Wind legte und er innerhalb von 1'56.63 fahren konnte.

Tamada, der bereits in Sepang der Schnellste war, bevor seine Vorsaison-Arbeit durch einen schweren Sturz auf Phillip Island unterbrochen wurde, war glücklich über die erreichte Arbeit während des dreitägigen Tests in Katar.

"Ich bin sehr glücklich darüber was wir in diesem dreitägigen Test alles erreicht haben, ich war am zweiten und dritten Tag der schnellste Fahrer. Am meisten freue ich mich, abgesehen von den Rundenzeiten, über das Gefühl, das ich für das Motorrad gefunden habe", sagte Tamada.

"Wir haben auf dieser Strecke, nach den Tests in Sepang und auf Phillip Island bestätigt, dass das Paket, was wir für 2005 haben sehr hochwertig ist, im Gegensatz zu dem von letzter Saison. Deshalb bin ich sehr zuversichtlich und ich hoffe, dass ich diese Saison, die bald beginnen wird, immer maximal performen kann."

Der Zweitschnellste war Marco Melandri, der zusammen mit dem Telefonica Movistar Honda Fahrer Sete Gibernau auf der Strecke war. Der Spanier hatte während der ersten beiden Testtage Fieber und seine Streckenzeit war dadurch limitiert. Beide haben sich auf Reifentests konzentriert und Melandri ist eine Rennsimulation gefahren.

Die Ducati Marlboro Fahrer Loris Capirossi und Carlos Checa, waren Vierter und Sechster, sie arbeiteten auch mit den Bridgestone Reifen an einem Renn-Set up. Nicky Hayden fuhr die fünftschnellste Zeit während sein Repsol Honda Teamkollege Max Biaggi einen schwierigen Tag hatte. Der Italiener verlor seinen Rhythmus als er von seiner RC211V rutschte, nachdem er die Kontrolle über das vordere Ende verloren hatte.

Alex Barros erlitt auch einen kleinen Sturz als er einen neuen Vorderreifen testete. Der Brasilianer wird morgen noch mit seinem Camel Honda Teamkollegen Troy Bayliss für Promotion Arbeit in Losail bleiben.

D'Antin Ducati´s Roberto Rolfo erlitt einen Sturz in hoher Geschwindigkeit, entkam aber glücklicherweise so gut wie unverletzt.

Die Honda und Ducati Teams werden nun nach Europa zurückkehren, sie machen sich bereit für die beiden letzten Tests der Vorsaison, die offiziellen MotoGP Tests in Catalunya und Jerez.

Offizielle Zeiten: 1. Makoto Tamada - Konica Minolta Honda: 1'56.63
2. Marco Melandri - Telefonica Movistar Honda: 1'57.31
3. Sete Gibernau - Telefonica Movistar Honda:1'57.32
4. Loris Capirossi - Ducati Marlboro: 1'57.32
5. Nicky Hayden - Repsol Honda: 1'57.33
6. Carlos Checa - Ducati Marlboro: 1'57.35
7. Alex Barros - Camel Honda: 1'57.38
8. Max Biaggi - Repsol Honda: 1'57.94
9. Troy Bayliss - Camel Honda: 1'58.18
10. Roberto Rolfo - D'Antin Ducati: 1'59.74

Tags:
MotoGP, 2005, Makoto Tamada

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›