Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo und Barbera sind mit neuer Honda zufrieden

Lorenzo und Barbera sind mit neuer Honda zufrieden

Lorenzo und Barbera sind mit neuer Honda zufrieden

Jorge Lorenzo und Hector Barbera haben ihren zweitägigen Test in Valencia abgeschlossen, sie sind dort zum ersten Mal mit der neuen Honda RSW gefahren. Die beiden Spanier, die sich noch immer an die Viertelliterklasse gewöhnen müssen, waren sehr beeindruckt von ihrem neuen Bike.

Lorenzo fuhr in den beiden Tagen ganze 146 Runden auf der spanischen Strecke und hatte eine Bestzeit von 1'36.0. Wieder einmal hat er damit bewiesen, wie schnell er sich an die neue Klasse gewöhnt hat.

"Wir haben heute mit dem Set up Zeit verloren, weil das Motorrad so neu für mich ist, aber ich denke, dass das normal ist", erklärte Lorenzo. „Die Arbeit am Set up hat verhindert, dass ich schnell fahren konnte. Wir müssen das Motorrad bei den IRTA Tests in Montmeló weiter entwickeln und uns noch besser an alles anpassen."

Barbera hat die beiden Tage sehr hart gearbeitet, er ist 150 Runden gefahren bei einer Bestzeit von 1'36.3.

"Ich bin mit der Arbeit hier sehr zufrieden, das Team war in den beiden Testtagen fantastisch", kommentierte Barbera. „Wir müssen immer noch viel über die neue RSW 250, aber wir sind auf dem richtigen Weg und auch die Rundenzeiten beweisen das. Die Stabilität des Bikes ist besser geworden und das gibt mir mehr Fahrsicherheit. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber für´s erste bin ich zufrieden."

Tags:
250cc, 2005, Hector Barbera, Jorge Lorenzo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›