Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso überrascht Pedrosa am ersten Tag des offiziellen 250ccm Tests

Dovizioso überrascht Pedrosa am ersten Tag des offiziellen 250ccm Tests

Dovizioso überrascht Pedrosa am ersten Tag des offiziellen 250ccm Tests

Andrea Dovizioso sendete Dani Pedrosa einen Warnschuss beim ersten offiziellen Zusammentreffen der beiden Weltmeister beim heutigen 250ccm Test auf der Strecke in Catalunya. Die Viertelliter Fahrer übernahmen heute Nachmittag die Strecke von ihren 125ccm Kontrahenten. Dovizioso, der letztes Jahr den Titel in der kleinen Klasse gewann und sich auf seine Rookie Kampagne in der größeren Klasse vorbereitet, war schnell wieder in seinem Element.

Der momentane 250ccm Weltmeister Pedrosa und der Zweite des letzten Jahres, Sebastian Porto, führten die Zeiten heute an. Dovizioso fuhr ziemlich spät einen Angriff mit 1'47.148 und zeigte damit, dass er ein ernst zu nehmender Angreifer für den Titel seines Honda Kollegen ist. Der Italiener hat seine Chancen schnell offen gelegt.

„Ich bin sehr zufrieden, das Motorrad läuft gut und ich freue mich über die Rundenzeiten, aber ich denke nicht, dass meine schnelleren Rundenzeiten als die von Pedrosa auf irgendetwas schließen lassen", kommentierte Dovizioso, der gern der dritte Fahrer werden würde, der in der dritten aufeinander folgende Saison in der 250ccm den Titel gleich beim Einstieg holt. Vorher hatten das Pedrosa und Manuel Poggiali geschafft.

„Dani ist noch immer der schnellste Fahrer da draußen und bleibt der klare Favorit für die Meisterschaft. Ich werde alles geben um ihn zu schlagen!"

Jorge Lorenzo, der Dovizioso aus der 125ccm gefolgt ist und diese Saison ein offizieller 250ccm Hondafahrer ist, ist heute gestürzt. Er blieb aber unverletzt und wurde Siebter hinter dem Aprilia Trio Randy de Puniet , Alex de Angelis und Casey Stoner.

Nicht anwesend war heute der Australier Anthony West, der diese Saison die erste 250ccm Straßenmaschine von KTM in der Weltmeisterschaft fahren wird. Harald Barthol, der technische Direktor des österreichischen Werkes war da um die 125ccm Tests zu überwachen und sagte, dass es unwahrscheinlich sei, dass das Viertelliter-Projekt vor dem vierten Rennen der Saison im Mai in Le Mans die Strecke sehen wird.

Tags:
250cc, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›