Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hopkins ist heiß aufs Testen

Hopkins ist heiß aufs Testen

Hopkins ist heiß aufs Testen

Der als ernster Außenseiter der MotoGP WM bekannte John Hopkins ist aufgeregt beim ersten offiziellen Test der Vorsaison in Catalunya mit dem neuen Suzuki Team, was jetzt von Paul Denning gemanagt wird, wieder zu testen.

"Die Tests liefen bis jetzt ziemlich gut. Mit dem neuen Teammanager und der neuen Teamstruktur sind wir viel stärker als die vorherigen beiden Jahre", erklärte der junge Amerikaner. „Unser Level ist viel höher und wir sind sehr zufrieden mit den Bridgestone Reifen. Ich kann es nicht erwarten, bis das Wochenende anfängt, die Tests beginnen, weil wir stärker als je zuvor sind und dieses Jahr zur Konkurrenz gehören."

In seinem dritten Jahr mit dem Team Suzuki, denkt Hopkins, dass 2005 sein bestes Jahr mit dem japanischen Hersteller sein könnte. Der Fakt, dass Paul Denning die Führung des MotoGP Teams übernahm, nachdem er mit Rizla Suzuki 2004 den BSB Titel gewann, war schwerwiegend bei seiner Entscheidung beim Team zu bleiben.

"Es war definitiv ein Grund hier zu bleiben. Er hat in England so ein starkes Team mit den britischen Superbikes und er hat all die Erfahrung. Er ist eine wahre Bereicherung für das ganze Team und ich denke, es wird eine richtig gute Saison werden."

Letztes Jahr hat sich Hopkins bei einem Motocross Unfall beide Knöchel gebrochen und hatte daher eine sehr kurze Vorsaison. Dieses Jahr ist er 100% fit. Er hat sich während des Winters diversen Behandlungen unterzogen, bei denen man Schrauben und Stangen aus seinen Beinen entfernt hat.
"Ich hatte eine große Operation, Schenkelbein, beide Knöchel und das ganze Metall wurde raus genommen und jetzt kann ich wieder hart trainieren und rennen. Ich bin Motocross gefahren und habe mich nicht verletzt ... Klopf auf Holz! Ich fühle mich sehr gut und bin bereit für diese Saison."

Tags:
MotoGP, 2005, John Hopkins

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›