Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Elias und Xaus beenden ihr Vorsaison-Programm

Elias und Xaus beenden ihr Vorsaison-Programm

Elias und Xaus beenden ihr Vorsaison-Programm

Die Fortuna Yamaha Fahrer Toni Elias und Ruben Xaus beendeten die drei Testtage und schafften dabei ihr gesamtes Vorsaison-Entwicklungsprogramm für die Weltmeisterschaft 2005. Die beiden Spanier, die den Winter damit verbrachten, sich an ihre Yamaha M1 Maschinen zu gewöhnen, beendeten den Tag als Sechzehnter und Siebzehnter.

Toni Elias, der gerade seinen 22. Geburtstag gefeiert hat, fuhr mit seinem Entwicklungsprogramm fort und konzentrierte sich hauptsächlich auf technische Aspekte, die ihn davon abhielten, sich beim Fahren wohl zu fühlen. Elias hatte einen kleinen Sturz gegen Ende des Tages, blieb aber unverletzt. Er hat in den drei Tagen eine gute Arbeit geleistet.

„Die Dinge liefen nicht so wie ich es wollte. Ich habe noch ein paar kleine technische Probleme an denen wir noch arbeiten müssen. Aber die drei Tage waren trotzdem sehr positiv, weil wir das Motorrad im Trockenen und im Nassen testen konnten und wir können dadurch ein paar gute Lösungen mit in den ersten Grand Prix nehmen. Ich habe viel Vertrauen in mein Team und ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit, die sie getan haben. Ich bin mir sicher, dass wir zusammen weit kommen werden!", erklärte Elias.

Sein Teamkollege Ruben Xaus hatte in der 9. Runde nicht besonders viel Glück, er stürzte als er noch versucht hat seine Reifen aufzuwärmen. Trotz dessen beendete Ruben den Test zufrieden und er freut sich bereits auf den ersten Grand Prix in Jerez in zwei Wochen.

"Ich habe in den ersten paar Runden einen Fehler gemacht und bin gestürzt, aber mein Tempo im gesamten Test war gut und ich denke, dass wenn wir an ein paar kleinen Aspekten arbeiten, wir unsere Zeiten sichtlich verbessern können. Gestern hatte ich auch die Chance die Yamaha im Nassen zu fahren und die Daten, die wir dadurch gewonnen haben könnten sehr wertvoll für den Start der Saison sein."

Tags:
MotoGP, 2005, Toni Elias

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›