Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden nach einer vielversprechenden Vorsaison ungeschlagen

Hayden nach einer vielversprechenden Vorsaison ungeschlagen

Hayden nach einer vielversprechenden Vorsaison ungeschlagen

Die Vorsaison-Tests sind gerade erst vorbei und Nicky Hayden freut sich bereits auf den ersten Grand Prix der Saison, der nächste Woche in Jerez stattfinden wird. Nach einem Jahr voller Hochs und Tiefs, scheint 2005 seine Saison zu sein. Honda und er haben gezeigt, dass sie in guter Verfassung sind.

Sein Ziel ist es auf die höchste Stufe des Podiums zu kommen und darauf wird er mit seinem neuen technischen Team hin arbeiten. Alle Teams haben hart gearbeitet, aber er weiß, dass er eine gute Position hat um mit den besten Fahrern um die langersehnte Nummer Eins mitzukämpfen.

F.: Wie siehst du deine Vorsaison insgesamt?
A.: "Es war eine ziemlich lange Vorsaison und ich bin froh, dass sie vorbei ist. Es hat Spaß gemacht, war aber zu lang. Ich bin bereit, die Meisterschaft zu beginnen und zu tun was wirklich zählt. Die wirkliche Arbeit während der Rennen ist viel unterhaltsamer für uns alle. Die Vorsaison ist hart, alle müssen von vorn beginnen, das Motorrad, die Mechaniker, die Fahrer... Ich bin aber sehr zufrieden wie die Dinge liefen. Wir haben uns Tag für Tag verbessert und wir waren bei jedem Test vorn mit dabei. Als wir begannen, war es ein neues Team, jetzt verstehen wir uns sehr gut und die Atmosphäre in der Garage ist super. Insgesamt sehe ich alles positiv, es wird nur langsam Zeit um Ergebnisse kämpfen zu können."

F.: Wie siehst du deine Hauptrivalen, wie Rossi, Gibernau und Biaggi?
A.: "Valentino ist ohne Zweifel der Mann, den man nicht schlagen kann, deshalb ist er die Nummer Eins. Aus sportlicher Sicht wird Rossi der Nummer Eins-Feind sein, bis ein anderer einen großen Schritt nach vorn macht. Keiner von uns hat bis jetzt diesen großen Schritt gemacht, aber es gibt einige Fahrer, die stark genug scheinen. Sete zum Beispiel ist in exzellenter Form und er ist auch mental auf einem guten Level. Valentino wird der härteste Rivale werden und dann kommt Sete. Es wird auch ein paar Rennen geben, bei denen Max gut sein wird und ein harter Rivale ist."

F.: Würdest du noch jemanden hinzu fügen?
A.: „Nicht beim Kampf um den Titel. Aber es gibt Fahrer und Teams, die sich sehr verbessert haben. Die Meisterschaft wird ein Riesenspaß werden."

F.: Wie siehst du die Honda im Vergleich zur Yamaha?
A.: „Aus meiner Sicht ist die Honda in allem gut, sie ist ein komplettes Motorrad, aber auch die Yamaha ist eine großartige Maschine. Es gibt natürlich Unterschiede; andere Fahrer, andere Teile... Ich versuche, mein Motorrad unter die besten Umstände zu bekommen um es so gut wie möglich zu machen. Honda hat eine großartige Technologie und viele Leute arbeiten hart um eine gute Balance für alle Rennstrecken zu finden. Es wird Strecken geben, auf denen sich die Honda besser anpassen wird und die anderen weniger. Wir alle haben eine große Herausforderung vor uns."

F.: Und die RC211V 2005 im Gegensatz zum 2004er Bike?
A.: „Sie hat sich sehr verbessert, aber es gibt keine großen Unterschiede. Der Motor ist ziemlich ähnlich wie der letztes Jahr. Es gibt ein paar kleine Details, die geändert wurden, dass wir uns verbessern können. Michelin hat sich auch sehr verbessert. Die neuen Reifen machen einen guten Eindruck, die Federung auch. Wir müssen jetzt nur noch das Beste aus allen Aspekten raus holen."

F.: Das nächste Mal, wenn wir dich auf der Strecke sehen werden, wird das beim ersten Grand Prix der Saison sein. Wie denkst du wird er werden?
A.: „Ich möchte die Saison sehr stark beginnen und versuchen, eine gute Basis für den Start zu bekommen und mich dann verbessern, verbessern, verbessern. Mein Ziel ist es in jeder Session mit an der Spitze zu fahren, jedem Training, jeden Tag, und darum zu kämpfen, die Rennen zu gewinnen."

F.: Eine Schätzung…
A.: Ich steh nicht auf Wetten. Wir werden unser Bestes geben und wir werden versuchen den Unterschied zu machen, mit Respekt zu den Restlichen."

F.: Was sind deine Pläne von jetzt bis zum Start der Meisterschaft?
A.: „Definitiv eine Pause zu machen. Es war eine lange Vorsaison und der erste Grand Prix ist fast da. Wir haben nicht viel Zeit. Wir müssen uns jetzt ausruhen um für das erste Rennen der Saison fit zu sein."

Tags:
MotoGP, 2005, Nicky Hayden

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›