Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die jungen Fahrer bereiten sich auf MotoGP Rebellion vor

Die jungen Fahrer bereiten sich auf MotoGP Rebellion vor

Die jungen Fahrer bereiten sich auf MotoGP Rebellion vor

Die MotoGP Favoriten haben sich letzte Woche darauf konzentriert, für ihre Bikes das beste Set up zu finden, um bei ihren ersten Tests gute Rundenzeiten zu erreichen. Die jungen Fahrer in der Klasse zeigten was sie können. Einige der jungen Teilnehmer nahmen diese Möglichkeit um nur eine Woche vor der Saisoneröffnung auf sich aufmerksam zu machen.

Nicky Hayden, Marco Melandri und John Hopkins wurden die Hauptstars des letzten Trainings der Vorsaison. Sie fuhren auf die ersten drei Plätze der Zeiten und nahmen damit das Spotlight von den bisherigen Anführern Rossi, Gibernau und Biaggi.

Der amerikanische Repsol Honda Fahrer muss diese Saison Gas geben mit der Werkshonda. Seit er 2003 dazu kam, nach dem AMA Superbike Titel, hat Hayden verschiedene gute Ergebnisse in der MotoGP erreicht. Er überraschte in seinem ersten Jahr mit zwei Podien und einem Gesamt-fünften Platz. Letztes Jahr änderten sich die Dinge. Hayden fuhr noch zwei mal aufs Podium, fiel aber drei Positionen im Gesamtpunktestand zurück. Der 23-Jährige hofft nun sich wieder zu fangen.

Marco Malendri kam in die erste Klasse mit einem großartigen Streckenrekord nach seinem Auftritt in der 250ccm im Jahre 2002. Der Italiener hat in den letzten beiden Jahren Erfahrungen gesammelt. Melandri überraschte Jeden mit dem hervorragenden Start letztes Jahr. Er schaffte zwei Podiumsplätze in Catalunya und Assen, konnte dieses Level aber nicht halten. Er schaffte es aber noch, sich drei Plätze im Gegensatz zu 2003 zu verbessern. Sein Wechsel zu Honda, als der neue Teamkollege von Gibernau könnte für ihn die Chance sein, wieder um führende Positionen kämpfen zu können.

John Hopkins könnte für 2005 genauso eine Überraschung sein. Seine Karriere hat einige Parallelen zu Nicky Hayden´s. Nachdem er in der amerikanischen Meisterschaft erstrahlte, schnappte Yamaha sich ihn und lies ihn 2002 im 500ccm Red Bull Team fahren. Hopkins begann dann ein paar beeindruckende Ergebnisse mit Suzuki zu erreichen. Eine Verletzung am Knöchel hinderte ihn 2004 daran so fortzufahren. Jetzt, wieder fit und stärker als je zuvor hofft Hopkins, die konkurrenzfähigere Suzuki zu einem ganz neuen Stand zu bringen.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›