Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Letztes Jahr in der 250ccm: Rolfo siegte dominant im Regenrennen

Letztes Jahr in der 250ccm: Rolfo siegte dominant im Regenrennen

Letztes Jahr in der 250ccm: Rolfo siegte dominant im Regenrennen

Roberto Rolfo meisterte die anhaltend nassen Konditionen und fuhr einen brillanten Sieg im 250ccm Gran Premio Marlboro de Espana ein. Der Italiener war wie ein Stein an der Spitze und seine beeindruckende Konsistenz auf dieser durchnässten Strecke gab ihm die Möglichkeit den dritten Sieg seiner Karriere zu erreichen. Das war der zweite Erfolg hintereinander in dem Jahr für Honda.

Rolfo´s Hauptverfolger war der Franzose Randy de Puniet, der auf seiner Werks-Aprilia den zweiten Platz befuhr. Er war fast neun Sekunden hinter dem Italiener. In Welkom wurde de Puniet Zweiter und übernahm in Jerez die Führung der Weltmeisterschaft. Der Spanier Fonsi Nieto wurde vor Anthony West Dritter, nachdem er ihn in der letzten Runde überholt hatte.

Wie schon beim vorherigen Rennen, hat das Wetter den Ablauf bestimmt. Dani Pedrosa übernahm zeitig die Führung, fiel aber dann auf den vierten Platz zurück. Der vorherige amtierende Weltmeister Manuel Poggiali und Pedrosa´s Teamkollege Hiroshi Aoyama hatten wegen der Nässe leider nicht so viel Glück.

Während des heftigen Regens erweiterte Roberto Rolfo die Lücke hinter sich und zeigte seine Konsistenz. Hinter ihm verringerte sich die Anzahl der Fahrer durch zahlreiche Stürze. Auch Davies, Battaini, Guintoli, Bataille und Molina stürzten.

Alex Debon wurde vor Alex de Angelis, Sebastian Porto und Arnaud Vincent Fünfter. Lefort und Matsudo machten die Top 10 komplett.

Rolfo´s Sieg lies ihn auf Platz zwei in der Meisterschaft vorrücken. Er lag damit acht Punkte hinter de Puniet. Dani Pedrosa ist damit Dritter, mit 15 Punkten hinter dem Franzosen.

Tags:
250cc, 2005, G. P. betandwin.com DE LA COMUNITAT VALENCIANA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›