Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Elite bereitet sich in Jerez darauf vor, den Vorhang fallen zu lassen

Die Elite bereitet sich in Jerez darauf vor, den Vorhang fallen zu lassen

Die Elite bereitet sich in Jerez darauf vor, den Vorhang fallen zu lassen

Die schnellsten Motorradfahrer dieses Planeten waren am Nachmittag wiedervereint und berichteten heute in Jerez über ihre Erwartungen. Das Eröffnungsrennen der Saison beginnt am Freitagmorgen mit dem ersten freien Training für den Gran Premio Marlboro de Espana am Sonntag. Die Teams und Fahrer können endlich wieder zum Wettbewerb zurück kehren, nach einem langen Winter voller Tests und Entwicklungsarbeit.

Zwanzig MotoGP Fahrer haben sich für das traditionelle Foto der Vorsaison zusammen gefunden und standen bei strahlendem Sonnenschein und etwas Wind nur mit einem Gedanken im Kopf zusammen: dem Mann in der Mitte des Bildes den Thron weg zu nehmen, dem amtierenden Weltmeister Valentino Rossi. Der Yamaha Fahrer hat den Titel der Königsklasse nun schon zum vierten Mal gewonnen und hat in Jerez nicht weniger als fünf Mal in allen Kategorien gesiegt, ein Rekord, den er in seiner, was er als seine schwierigste Saison sieht, ausdehnen möchte.

„Letztes Jahr gab es eine Überraschung, aber dieses Jahr wird es härter werden, weil jeder weiß, was er zu erwarten hat", sagte Rossi, welcher der erste Mann seit Eddie Lawson 1989 war, der in zwei aufeinander folgenden Jahren den Titel mit zwei unterschiedlichen Herstellern gewann. „Honda hat im Winter sehr hart gearbeitet und sie haben viele starke Fahrer, aber bei diesem Sport geht es nicht darum, dass Werke gegeneinander antreten, jeder Fahrer steht für sich selbst. Am Ende wird die Person der Sieger sein, die konsistent bleibt und am meisten auf dem Podium stand."

Nach Monaten voller Tests fügte der Spaß-liebende Italiener hinzu, dass er sich freut, wieder das zu tun, was er am besten kann und verspricht für die kommende Saison genügend Unterhaltung. „Es war ein langer Winter und manchmal ist es schwer motiviert zu bleiben, aber im Rennen möchte ich 100% geben. Jeder ist bereit – die Fahrer sind in guter Verfassung und die Motorräder sind eingestellt. Das Jahr wird eine weitere großartige Show sein."

Trotz Rossi´s guter Einschätzung ist er sich mit dieser Startaufstellung auch sicher, dass dies das Ende seiner Dominanz sein könnte. Sete Gibernau hat den Weltmeister in den vorherigen beiden Jahren dichter verfolgt als irgendein anderer Fahrer und sagt, dass er sich besser denn je darauf vorbereitet hat, den Titel zu verfolgen.

„Mein einziges Ziel ist es, mein Level zu erhöhen und ich denke, dass mein Level bereits höher ist als es jemals war", sagte Gibernau, der sich letztes Jahr auf dieser Strecke durch den Regen zum Sieg kämpfte. „Valentino ist der Mann, den es zu schlagen gilt. Er gewann die Meisterschaft die letzten paar Jahre indem er der Beste war. Jetzt liegt es an uns, unser Level zu erhöhen und bei jedem Rennen die beste Arbeit zu leisten."

Nicht wie in den letzten Jahren wird das Eröffnungsrennen dieses Jahr bei voller Gesundheit für alle Fahrer stattfinden. Alex Barros ist nach zwei Jahren, in denen er gesundheitliche Probleme hatte, diesmal voll fit. John Hopkins erholte sich schnell von seinen Operationen, bei denen ihm Platten aus den Beinen entfernt wurden. Max Biaggi hat sich schnell von seinem gebrochenen Knöchel erholt. Sogar Carlos Checa, der den letzten offiziellen Test vor einer Woche hier in Jerez wegen eines Schulterproblems verpasste, sagt, dass er „100% fit sein sollte für das Rennen".

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMIO MARLBORO DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›