Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gibernau bestimmt am ersten Trainingstag in Jerez das Tempo

Gibernau bestimmt am ersten Trainingstag in Jerez das Tempo

Gibernau bestimmt am ersten Trainingstag in Jerez das Tempo

Sete Gibernau war am kalten und bewölkten Eröffnungstag des Gran Premio Marlboro de Espana in Jerez der Schnellste. Wegen des neuen Qualifikationsformat der MotoGP Weltmeisterschaft, waren die beiden freien Training-Sessions heute eine Chance für die Fahrer, noch einmal an dem Set up ihrer Motorräder zu arbeiten, mit dem sie während des Tests vor zwei Wochen begonnen haben.

Gibernau fuhr fast sofort als er auf die Strecke kam Kopf an Kopf mit Valentino Rossi. Er rundete innerhalb des Pole Rekords mit einer Zeit von 1'40.800. Er machte damit den ersten psychologischen Schritt in dem, wie es scheint wieder einmal kolossalen Kampf der beiden um den Titel. Die Geschwindigkeit des Spaniers und des Italieners wurde von keinem anderen Fahrer übertroffen. Die beiden Fahrer trennten nur 0.086 Sekunden.

"Ich denke, dass sich die gute Vorsaison, die das Team mit Honda und Michelin hatte jetzt zeigt", kommentierte Gibernau. „Wir können mit dem ersten Tag zufrieden sein, weil wir ganz oben stehen und es gibt noch immer Raum für Verbesserungen. Es ist das erste Mal, wo es in der Nachmittagssession nicht um die Qualifikation ging und das haben wir genutzt um eine gute Einstellung für das Rennen zu finden. Wir sind so viele Runden wie möglich auf den Rennreifen gefahren und das Tempo war sehr zufriedenstellend."

Das junge Trio Nicky Hayden, John Hopkins und Marco Melandri, die drei schnellsten Fahrer des letzten Vorsaison-Tests, scheinen am Sonntag im Rennen mit um das Podium kämpfen zu können. Max Biaggi hatte einen mehr als produktiven Nachmittag, als er seine Rundenzeit vom Morgen um 1.3 Sekunden überbot und auf Platz sechs wechselte.

Shinya Nakano machte ebenso signifikante Fortschritte auf der Kawasaki und wurde am Ende Siebter vor Colin Edwards, der zwei Zehntel seiner Morgenzeit verlor, nachdem er das Set up seiner Yamaha verändert hatte.

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMIO MARLBORO DE ESPAÑA, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›