Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi schlägt Pole Rekord in Jerez

Rossi schlägt Pole Rekord in Jerez

Rossi schlägt Pole Rekord in Jerez

Valentino Rossi wird die Verteidigung seines MotoGP Weltmeisterschaftstitels am Sonntag in Jerez von der Pole Position aus starten. Er fuhr eine atemberaubende Rundenzeit von 1'39.419 und überholte den Lokalmatador Sete Gibernau. Er schlug dabei seinen eigenen Rekord der letzten Saison um 1 ½ Sekunden.

"Meine schnelle Runde war unglaublich!" lächelte Rossi am Ende des einzigen Qualifikationstrainings, welche das übliche Qualifikationsformat zweier Sessions in den beiden Vortagen des Rennens in der MotoGP Klasse ersetzt. „Michelin hat mit den Qualifikationsreifen großartige Arbeit geleistet – mein erster war gut und der zweite war noch besser. Es steht noch ein großes Fragezeichen über der Reifenwahl für das Rennen morgen, weil sie nach ein paar Runden anfangen zu rutschen, aber das ist bei jedem so. Jetzt hoffen wir nur auf gutes Wetter für morgen und darauf, dass es ein schönes Rennen wird."

Rossi ist nicht die einzige Person, die in Jerez ihre Daumen für gutes Wetter drückt. Es wird eine Menschenmenge von mehr als den 125.000 erwartet, die letztes Jahr hier im Regen saßen. Gibernau genoss heute riesige Unterstützung von seinen Zuschauern bei seiner Jagd nach der Pole, die er um 0.496 Sekunden verpasste.

Gibernau wird Rossi vom zweiten Platz aus angreifen und er wird auf der ersten Reihe von Marco Melandri unterstützt, der sein erstes Rennen für Honda vom dritten Platz aus starten wird. Melandri´s später Angriff verbannte seinen jungen Werkskollegen Nicky Hayden in die zweite Reihe, auf der er zusammen mit dem Kawasakifahrer Shinya Nakano und Loris Capirossi von Ducati stehen wird. Capirossi fuhr nach einem Trainingssturz heute Morgen mit einem angeknacksten Knöchel.

Makoto Tamada fuhr auf Sieben und steht vor seinen Hondakollegen Alex Barros und Troy Bayliss. Der Deutsche Alex Hofmann überraschte heute als er kurzzeitig die Führung übernahm. Hofmann ist in guter Form und bot eine sehr gute Performance dar. Das Rennen wird er morgen auf seiner Kawasaki von Platz zehn aus starten. John Hopkins kämpfte sich mit den Nachwehen eines Sturzes mit von heute Morgen auf Platz elf. Carlos Checa wird mit seiner Ducati und Schulterproblemen von der Zwölf aus starten.

Die Überraschung kam heute vom spanischen Rookie Toni Elias, der morgen sein MotoGP Debüt mit Yamaha vor so erfahrenen Rivalen wie Kenny Roberts, Colin Edwards und Max Biaggi starten wird.

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMIO MARLBORO DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›