Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dani Pedrosa gewinnt in Jerez

Dani Pedrosa gewinnt in Jerez

Dani Pedrosa gewinnt in Jerez

Dani Pedrosa hat das erste Rennen, den Gran Premio Marlboro de Espana in Jerez, nach einer knappen Verfolgung mit Sebastian Porto gewonnen.

Der junge Spanier startete das Rennen aus der Pole Position und behielt eine starke Performance bei, er beendete das Rennen bei 45'36.679. Damit blieb der Titel für den Argentinier Sebastian Porto außer Reichweite. Dieser wurde Zweiter und Alex de Angelis wurde Dritter.

Pedrosa: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Wir haben, auch wenn die Streckenbedingungen nicht sehr gut waren, eine tolle Arbeit geleistet, wir mussten uns allerdings sehr anstrengen. Ich widme dieses Ergebnis meinem Team, Movistar und allen Menschen, die hierher gekommen sind um das Rennen zu sehen."

Andrea Dovizioso, der 125ccm Meister des letzten Jahres, erreichte vor Hector Barbera und Jorge Lorenzo den vierten Platz. Das ist für den Team Scot Fahrer, der dieses Jahr den großen Sprung von der 125ccm in die 250ccm wagte, ein gutes Ergebnis. Barbera und Lorenzo wurden Fünfter und Sechster.

Es war ein enttäuschendes Rennen für den Franzosen Randy de Puniet. Der Aprilia Aspar Fahrer startete von der vierten Position und fuhr dann auf dritter Position als er in der 12. Runde stürzte. Casey Stoner fuhr vor auf Drei, bevor auch er in der 13. Runde stürzte und dadurch das Podium für Alex de Angelis frei machte.

Der italienische Carrera Sunglasses – LCR Fahrer Roberto Locatelli fuhr auf Platz sieben und wurde vom Hondafahrer Alex Debon auf der Acht gefolgt. Das ist ein gutes Ergebnis für den Spanier, der der erste Privatfahrer in der 250ccm Kategorie ist.

Die letzten Plätze in der Top 10 besetzten Simone Corsi von MS Aprilia auf Position neun und der Italiener Mirko Giansanti von Matteoni Racing.

Tags:
250cc, 2005, GRAN PREMIO MARLBORO DE ESPAÑA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›