Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Letztes Jahr in Estoril – MotoGP

Letztes Jahr in Estoril – MotoGP

Letztes Jahr in Estoril – MotoGP

Valentino Rossi dehnte seine Führung in der MotoGP Weltmeisterschaft mit einem klaren und maßgeblichen Sieg vor 55.100 Fans beim Grande Premio Marlboro de Portugal aus.

Rossi schnappte sich die Führung in der ersten Runde von Loris Capirossi und gab sie nicht wieder her. Er öffnete einen Abstand von 5.111 Sekunden über seinen nahesten Verfolger Makoto Tamada. Sete Gibernau gab sich alle Mühe seinen Hondakollegen Alex Barros beim Kampf um den dritten Platz zu überholen, er fuhr nur 0.155 Sekunden hinter dem Brasilianer, als dieser seinen Versuch ihn in der letzten Runde zu überholen abblockte.

Rossi´s direkte Zieleinfahrt wurde durch seinen großen Rivalen Max Biaggi unterstützt. Er hatte versucht seinem Landsmann in der ersten Runde zu folgen, überholte dann Capirossi, war zu schnell und stürzte. Er riss Capirossi dabei fast noch mit sich.

Tamada fuhr auf den zweiten Platz, aber es hatte sich zwischen Rossi und dem Rest des Feldes schon so eine große Lücke gebildet, dass es unmöglich war, noch an ihn heran zu kommen, trotz Tamada´s großen Bemühungen. Ein frustrierender vierter Platz für Gibernau bedeutete, dass er Rossi mit 29 Punkten Abstand, mit nur noch 5 verbleibenden Rennen in der Meisterschaft folgte.

Rossi´s Teamkollege Carlos Checa konnte einem starken Angriff von John Hopkins in den letzten paar Runden standhalten und fuhr auf den fünften Platz. Der sechste Platz war für Hopkins sein bestes Ergebnis in der MotoGP. Capirossi wurde durch den Unfall mit Biaggi auf Platz 18 zurückgeworfen, schaffte es aber bei seinem 100. Auftritt in der Königsklasse, sich auf Platz sieben zurück zu kämpfen.

Troy Bayliss wurde von seinem Teamkollegen auf Platz acht zurückgedrängt. Colin Edwards auf Honda und Norick Abe auf Yamaha machten die Top 10 komplett. Michel Fabrizio, der den verletzten Shane Byrne bei Aprilia ersetzte, fuhr mit einem technischen Problem in die Box – so taten es auch die Ducati Teamkollegen Neil Hodgson und Ruben Xaus. Marco Melandri´s Abenteuer als Spiderman endete in der achten Runde, als er mit seiner Yamaha in fünfter Position stürzte.

Tags:
MotoGP, 2005, betandwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›