Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barros schlägt Pole-Rekord im sonnigen Estoril

Barros schlägt Pole-Rekord im sonnigen Estoril

Barros schlägt Pole-Rekord im sonnigen Estoril

Alex Barros setzte seine Dominanz beim betandwin.com Grande Premio de Portugal am Samstag mit der schnellsten Zeit im letzten freien Training und in der Qualifikation am Nachmittag fort und schlug die Pole-Rekord-Zeit um 0.731 Sekunden. Barros, der schon gestern in beiden Trainings-Sessions der Schnellste war, hielt sich eine dichte Verfolgung des Hondakollegen Sete Gibernau und des Ducati-Fahrers Carlos Checa vom Hals. Letzterer erreichte seinen ersten Start aus der ersten Reihe für das italienische Werk, er startet von Drei hinter seinem spanischen Landeskollegen.

Ich bin sehr, sehr glücklich, kommentierte Barros. Wir haben das ganze Wochenende daran gearbeitet, ein gutes Basis Set up für das Motorrad zu finden. Wir haben heute Morgen ein paar neue Michelin Reifen getestet und wussten nicht genau, was für einen Rennreifen wir wählen sollten, aber heute Nachmittag haben wir viel Zeit verbracht, daran zu arbeiten und jetzt ist alles klar. Am Ende habe ich einen Qualifikationsreifen genommen und ich war von den Rundenzeiten überrascht.

Nachdem es auf die letzten Minuten des Trainings zuging, wurde Checa von Valentino Rossi auf die zweite Reihe gedrängt, konnte aber noch einmal richtig Gas geben und fuhr am amtierenden Weltmeister vorbei ins Ziel. Rossi führt jetzt eine italienische zweite Reihe mit Marco Malendri, der auf die Pole zufuhr und dann mit seiner Nr. 1 Honda stürzte, nur elf Minuten vor Schluss, und dem Ducati-Teamkollegen von Checa, Loris Capirossi.

Colin Edwards war einer der Fahrer, die im Kampf um die Zeiten leider verloren haben. Ein Fehler in der ersten Kurve kostete ihn wertvolle Zeit und er fiel auf den siebten Platz mit seiner Yamaha. Edwards steht zusammen mit Max Biaggi auf der dritten Reihe und mit dessen Werkskollegen Nicky Hayden, der Melandri im letzten Viertel der Session ins Kiesbett geschickt hatte.

Auch John Hopkins stürzte als er gerade eine Rundenzeit fuhr, die ihn sicher in die erste Reihe hätte bringen können. Er fuhr hinter Shinya Nakano von Kawasaki auf den elften Platz. Makoto Tamada verbrachte nach einem Sturz zu Beginn des Trainings die meiste Zeit damit, sein Handgelenk zu versorgen. Glücklicherweise war die dritte seiner vier Rundenzeiten genug um ihn auf den letzten Platz auf der Startaufstellung zu bringen.

Tags:
MotoGP, 2005, betandwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›