Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner erlangt seinen ersten 250ccm Sieg in Estoril

Stoner erlangt seinen ersten 250ccm Sieg in Estoril

Stoner erlangt seinen ersten 250ccm Sieg in Estoril

Casey Stoner hat seinen ersten Sieg in der Viertelliterklasse in Estoril erreicht. Es war ein spannender Kampf gegen den italienischen Rookie Andrea Dovizioso und den Polemann Randy de Puniet.

Der junge Australier des Carrera Sunglasses – LCR Teams hatte einen Spitzenstart aus der dritten Reihe und war gleich mit in der Führungsgruppe, an dessen Spitze zu Beginn des Rennens Sebastian Porto von Aprilia Aspar fuhr.

Beim Start schnappte sich der Argentinier den Pole Platz und baute schnell einen großen Abstand auf den Rest des Feldes auf. Die Bedingungen waren gefährlich, denn durch die kurzen Regenschauer am Morgen gab es auf der Strecke noch feuchte Stellen.

Die Verfolgungsgruppe hinter ihm bestand aus Randy de Puniet, Dani Pedrosa, Andrea Dovizioso, Alex de Angelis und Casey Stoner. Nach den ersten 10 Runden und als die Strecke langsam trocknete, fuhr die Gruppe enger zusammen und in Runde 12 saß Pedrosa Porto wieder im Nacken.

Pedrosa und Dovizioso waren die ersten, die an Porto vorbei gingen. Porto verlor weiterhin den Anschluss und wurde schlussendlich Neunter.

An der Spitze kämpften Pedrosa und Dovizioso um die Führung, aber der Spanier begann ein paar Positionen zu verlieren, als er in Runde 18 Sichtprobleme bekam, die am Visier seines Helmes lagen.

Die letzten paar Runden kam es zum Wechsel zwischen De Puniet, Stoner und Dovizioso. Pedrosa und De Angelis kämpften um den vierten Platz. In der letzten Runde übernahm de Puniet in der ersten Kurve die Führung von Stoner und Dovizioso, aber der Franzose machte einen Fehler im langsamsten Abschnitt der Strecke, was Stoner und Dovizioso erlaubte an ihm vorbei zu gehen.

Stoner, der dieses Jahr wieder im Team von Lucio Cecchinello ist (mit dessen Team er 2002 sein Debüt in der 250ccm hatte, bevor er letztes Jahr wieder in die 125ccm ging), erreichte seinen ersten Sieg in der 250ccm Klasse, nachdem er letzte Woche in Jerez gestürzt war.

Dovizioso, noch ein Neuling in der 250ccm, bestätigte seinen Erfolg mit der Anpassung an diese Klasse mit seinem ersten Podium. De Puniet erreichte sein erstes Podium der Saison – es ist das dritte Jahr in Folge, dass er in Estoril Dritter wurde.

Dani Pedrosa schaffte es wieder nicht, in Portugal aufs Podium zu fahren, aber er erreichte sein 16. Top 4-Ergebnis nacheinander und wird an der Spitze der Weltmeisterschaft bleiben, mit 38 Punkten Vorsprung.

Dovizioso rückt vor auf die Zwei, vor Porto, der jetzt mit De Angelis auf gleichem Punktestand ist (28 Punkte). Stoner und de Puniet haben beide zum ersten Mal Punkte gemacht und stehen an 5. und 6. Position in der Meisterschaft.

Tags:
250cc, 2005, betandwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›