Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kallio´s Sieg bringt KTM an die Spitze der Meisterschaft

Kallio´s Sieg bringt KTM an die Spitze der Meisterschaft

Kallio´s Sieg bringt KTM an die Spitze der Meisterschaft

Der österreichische Hersteller KTM steht durch den Sieg des finnischen Fahrers Mika Kallio, am Sonntag in der 125ccm Klasse, beim Grande Premio de Portugal, an der Spitze der Hersteller-Meisterschaft.

Der Sieg in Estoril war Kallio´s zweites Podium in den erst zwei Rennen der Saison. Er wurde in Jerez schon Zweiter. KTM steht jetzt mit dem italienischen Hersteller Aprilia auf gleicher Position, der Spitze der Meisterschaft mit 45 Punkten.

Aprilia erreichte die 45 Punkte wegen des Sieges von Marco Simoncelli in Jerez und dem zweiten Platz von Hector Faubel, hinter Kallio am Sonntag in Estoril.

Kallio, bis jetzt der KTM-Mann für 2005, schaffte die 45 Punkte ganz allein, mit seinem Sieg letzte Woche in Estoril und dem zweiten Platz in Jerez. Er ist jetzt der einzige Fahrer in der 125ccm, der in beiden bisherigen Rennen auf dem Podium stand.

Die beiden Podiumsplätze repräsentieren eine signifikante Verbesserung für KTM. Jetzt steht es Zwei zu Zwei, der Hersteller ist bereits auf der Hälfte des Weges, um sein Ergebnis von 2004 zu wiederholen. Da hatte er nur 4 Podien im ganzen Jahr erreicht, drei davon waren für Casey Stoner und eines für Kallio.

Wenn die MotoGP Weltmeisterschaft am 1. Mai für den chinesischen GP nach Shanghai geht, werden KTM und Aprilia das Rennen als starke Anführer der Hersteller-Meisterschaft beginnen. Honda startet auf Platz drei mit 32 Punkten, Gilera auf Vier mit 21 und Derbi auf Fünf mit 8 Punkten.

Tags:
125cc, 2005, Mika Kallio

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›