Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Puniet hat 100. GP in China

De Puniet hat 100. GP in China

De Puniet hat 100. GP in China

Dieses Wochenende beim GP in China wird der Aprilia Aspar Team Fahrer Randy de Puniet seinen 100. Grand Prix Start haben, ein Jubiläum das er sich mit Shinya Nakano teilt.

Der Franzose erschien erstmals 1998 als Wildcard Fahrer beim französischen GP für Honda in der Szene. Nach nur einem Wildcard Auftritt kam er 1999 zur 125ccm Grand Prix Serie, diesmal auf der Aprilia.

2001, nach zwei Jahren in der 125ccm, wechselte De Puniet in die 250ccm Klasse, wo er weiter auf der Aprilia fuhr. 2003 erreichte er seinen ersten Sieg beim GP in Catalunya und blieb stark, mit drei weiteren Siegen und einer entschlossenen Verfolgung des 250ccm Titels 2004.

Der 24-jährige Fahrer, der der Partner des argentinischen Fahrers Sebastian Porto ist, führte zu Beginn des letzten Jahres den Punktestand der Meisterschaft an und ist auch diese Saison wieder sehr stark. 2005 hatte er bereits eine starke Präsenz und stand auf Platz 3 des Podiums in Estoril.

Wenn De Puniet diese Woche für das dritte Rennen der MotoGP Weltmeisterschaft nach China kommt, sollten ihm die 33 Auftritte in der 125ccm und 66 Auftritte in der 250ccm das nötige Selbstvertrauen eines Alteingesessenen geben. Neben einer beeindruckenden Zahl von 99 Rennen hat der Franzose bereits neun Pole Positionen und 20 Podiumsplätze erreicht.

Tags:
250cc, 2005, TAOBAO.COM GRAND PRIX OF CHINA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›