Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Jacque und Nakano wiedervereint bei Kawasaki

Jacque und Nakano wiedervereint bei Kawasaki

Jacque und Nakano wiedervereint bei Kawasaki

Eines der stärksten Duetts, die man in der 250ccm Weltmeisterschaft je gesehen hat, wird dieses Wochenende in Shanghai wiedervereint sein, wenn Olivier Jacque wieder der Teamkollege von Shinya Nakano sein wird. Der Franzose wird den verletzten Alex Hofmann für die nächsten beiden Rennen bei Kawasaki Racing ersetzen und freut sich schon sehr auf sein Comeback in der Königsklasse.

Die Fahrer sind seit 1999 gute Bekannte, als Nakano bei dem französischen Yamaha Tech3 Team seine erste volle 250ccm Saison hatte. Er bewies sich gleich als guter Kollege für Jacque und im folgenden Jahr boten die beiden Fahrer einen der engsten Kämpfe um die Viertelliter-Krone.

Nakano gewann die ersten beiden Rennen 2000, aber Jacque bewies sich als konsistenter Verfolger und holte sich letztendlich den Titel beim letzten Rennen der Saison auf Phillip Island. Er schlug seinen Teamkollegen in der letzten Kurve mit nur 0.014 Sekunden Vorsprung.

2001 wechselten die beiden Fahrer mit Yamaha Tech3 in die MotoGP Klasse. Nakano war ein direkter Hit, er wurde mit dem Gesamt-Fünften Platz der Rookie des Jahres, während Jacque eine unglückliche Saison hatte und auf dem 15. Platz endete.

Mit der Einführung der 4-Takt Motorräder 2002 wurden die Dinge schwieriger für den Japaner und den Franzosen, denn sie mussten mit den alten 2-Takt 500ccm Maschinen an den Start gehen, während die Frontrunner mit ihren 990ccm davon fuhren. Das folgende Jahr trennten sie sich. Nakano ging zu D'Antin Yamaha und Jacque blieb bei Yamaha Tech3 für seine letzte Kampagne in der Königsklasse.

2004 nahm Nakano eine neue Herausforderung bei dem jungen Kawasaki Racing Team an. Jacque hatte nur zwei Auftritte als Wildcard Fahrer, bei denen er dem japanischen Tuner Moriwaki Racing half.

Dieses Wochenende werden die beiden Fahrer wieder gemeinsam in denselben Farben fahren, unter der Führung vom technischen Direktor Ichiro Yoda, der auch lange Zeit bei Yamaha war, bevor er in das grüne Team gewechselt ist.

Tags:
MotoGP, 2005, TAOBAO.COM GRAND PRIX OF CHINA, Shinya Nakano, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›