Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Carlos Checa dominiert in Shanghai

Carlos Checa dominiert in Shanghai

Carlos Checa dominiert in Shanghai

Carlos Checa fuhr heute Morgen im dritten und letzten Freien Training der MotoGP die beste Zeit und sprang auf den ersten Platz in der Gesamtwertung der Trainingszeiten.

Der Spanier fuhr auf der grandiosen Strecke in Shanghai eine beeindruckende Zeit von 2'02.006 und fuhr damit auch die schnellste Runde des gesamten Wochenendes. Auf seiner Ducati schaffte es Checa eine Lücke von mehr als 1,5 Sekunden heraus zu fahren, die sich zwischen ihm und dem Amerikaner Nicky Hayden öffnete. Hayden fuhr 2'03.772 und steht in der Gesamtwertung auf dem zweiten Platz.

Der italienische Movistar Honda Fahrer Marco Melandri wurde Gesamt-Dritter und fuhr heute Morgen 2'02.702. Melandri war das ganze Wochenende konsistent, auch wenn er es nicht schaffte, seine Rundenzeit des ersten Trainings zu verbessern. Der Einzige, der das unter den ersten 7 geschafft hat, war Checa.

Sete Gibernau wurde in der Session Dritter, mit einer Zeit von 2'02.891 und lag vor seinem Erzrivalen Valentino Rossi, der mit 2'03.979 Gesamt-Fünfter wurde. Das ist mehr als eine Sekunde langsamer als im ersten Training.

Der Ducati Marlboro Team Fahrer Loris Capirossi ist jetzt Sechster und liegt vor dem Sieger des letzten Rennens in Estoril, Alex Barros (Camel Honda). Der Spanier Toni Elias, der Amerikaner John Hopkins und der Amerikaner und Team Suzuki Kollege Kenny Roberts machen die Top 10 komplett.

In der Viertelliterklasse fuhr heute Dani Pedrosa die schnellste Zeit, 2'06.847. Der Spanier fuhr nur 0.357 Sekunden vor seinem japanischen Teamkollegen ins Ziel. Hector Barbera wurde mit 2'07.640 Dritter. Nach ihm folgte der Team Scot Fahrer Andrea Dovizioso. Jorge Lorenzo ist vor Sebastian Porto der letzte Fahrer in den Top 5.

Die 125ccm Klasse wurde vom Red Bull KTM Team dominiert. Gabor Talmasci fuhr die schnellste Zeit mit 2'21.615 und liegt vor seinem Teamkollegen Mika Kallio, der 2'22.785 fuhr. Der dritte Teamkollege Julian Simon wurde Dritter.

Der Elit Grand Prix Fahrer Thomas Lüthi wurde vor dem Italiener Fabrizio Lai Vierter.

Tags:
MotoGP, 2005, TAOBAO.COM GRAND PRIX OF CHINA, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›