Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Fantic setzte in China aus und trainiert in der Adria weiter

Fantic setzte in China aus und trainiert in der Adria weiter

Fantic setzte in China aus und trainiert in der Adria weiter

Fantic Motor hat nicht am ersten chinesischen GP am Sonntag in Shanghai teilgenommen, weil das Team und die Mechaniker das Set up des Motorrades verfeinern wollte und noch etwas mehr trainieren wollten.

Das Team hat letzte Woche zwei private Trainingssitzungen in der italienischen Adria beendet. Die beiden Fahrer Arnaud Vincent und Gabriel Ferro bekamen damit die Chance vor Le Mans noch etwas zu trainieren.

Während des Trainings hat sich das Team auf die Performance des Motorrades konzentriert und einige neue Technologien für die weitere Entwicklung des Motorrades eingeführt.

Als Kommentar zur Session sagte der technische Direktor Franco Moro: „Die beiden Sessions waren sehr nützlich für uns. Am Ende hatten wir gute Einstellungen für das neue Material."

"Der Motor läuft unter Top Speed besser und das ist wahrscheinlich das wichtigste Ergebnis nach den drei Trainings-Sessions. Jetzt kennen wir den Weg, wie wir Fortschritte erreichen können."

Das Team ist entschlossen, mit einem konkurrenzfähigerem Bike nach Le Mans zu fahren, zu Vincent´s Heimstrecke.

"Wir werden ganz sicher mit einem konkurrenzfähigeren Fantic Bike als das, was wir in Jerez und Estoril an den Start gestellt haben, in Frankreich ankommen", fügte Moro hinzu. "Wir brauchen schon wegen Vincent´s Heim GP eine gute R250 im Rennen.

"Wir denken nicht über Ergebnisse nach, wir müssen uns Schritt für Schritt eine Identität aufbauen und uns in der Weltmeisterschaft Respekt verschaffen."

Tags:
250cc, 2005, TAOBAO.COM GRAND PRIX OF CHINA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›