Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Checa weiß, wie wichtig das Tempo in Le Mans ist

Checa weiß, wie wichtig das Tempo in Le Mans ist

Checa weiß, wie wichtig das Tempo in Le Mans ist

Carlos Checa fällt es in Le Mans leicht, der Spanier hat bei seinen letzten vier Besuchen auf der Strecke zweimal auf dem Podium gestanden. Und am 15. Mai will er wieder da oben sein. Der Ducati Marlboro Teamfahrer hat einige Theorien über sein beeindruckendes Tempo auf der französischen Strecke. „Ich bin mir nicht ganz sicher, warum es mir dort so leicht fällt, vielleicht ist es mein Fahrstil, aber vielleicht liegt es mir auch im Blut", lacht er.

„Mein jüngerer Bruder (David, amtierender Endurance Weltmeister) gewann letzten Monat das 24 Stunden Rennen von Le Mans, vielleicht passt die Strecke einfach nur zu meiner Familie! Ich mag die Rennstrecke – es gibt viele extreme Beschleunigungsphasen in den kleinen Gängen, viele Abschnitte, in denen man stark bremsen muss und ich mag auch den letzten Abschnitt, welcher mich an einen Teil der Calafat Strecke in Spanien erinnert."

Wenn Checa´s Ergebnis sein beeindruckendes Tempo auf der Desmosedici widerspiegelt, sagt der Spanier, bekommt er das Feedback, was er braucht um schnell fahren zu können. Rennfahrer müssen exakt fühlen können, was die Reifen und das Motorrad machen, wenn sie ihr Limit erreicht haben, so dass sie exakt wissen, wo das Limit liegt. „Die Verbindung zwischen mir und dem Motorrad ist jetzt sehr gut", sagt er. „Mein Fahrstil ist ziemlich weich, aber es scheint, als ob ich auf der Ducati aggressiver sein kann, ich mich also mehr an meine Grenze herantasten kann und das erweitert meinen „Sicherheitsbereich".

"Es wird interessant sein, zu sehen, wie das Motorrad in Le Mans läuft, weil wir an ein paar Dingen gearbeitet haben, die uns auf dieser engen Strecke helfen sollten. Als erstes haben wir das Verhalten des Motorrades beim starken Bremsen verbessert. Als zweites haben wir die Steuerung in den langsamen Kurven verbessert, nur durch kleine Veränderungen an der Geometrie und der Balance."

Tags:
MotoGP, 2005, GRAND PRIX ALICE DE FRANCE, Carlos Checa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›