Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

125ccm: eine gleichmäßigere Kategorie als je zuvor

125ccm: eine gleichmäßigere Kategorie als je zuvor

125ccm: eine gleichmäßigere Kategorie als je zuvor

Bis jetzt hat in der 125ccm Weltmeisterschaft 2005 kein Fahrer eine dominante Präsenz. Es besteht nur eine Lücke von 20 Punkten zwischen dem Fünftplazierten Mattia Pasini und dem Führenden der Meisterschaft, Mika Kallio, der die meisten Podiumsplätze belegt hat.

Die einzigen wirklichen Diskrepanzen sind in der Meisterschaft der Konstrukteure und Aprilia, Honda und KTM stehen weit vor allen anderen. Alle drei waren diese Saison schon mit Siegen auf dem Podium.

Aprilia hat zwei Siege erreicht, dank Marco Simoncelli (Nocable.it Race) in Jerez und Mattia Pasini (Totti Top Sports) in Shanghai und führt die Meisterschaft mit 13 Punkten Vorsprung vor KTM und Honda. Aber das österreichische Werk hat noch immer ihren Mann, Mika Kallio, der die Weltmeisterschaft anführt.

Wenn man auf die Gesamtwertung und generell auf die Stände schaut, kann man etwas Interessantes feststellen: seit dem Doppelsieg von Arnaud Vincent 2002, hat noch kein Fahrer zwei Siege in Folge schaffen können. Sämtliche Topfahrer werden versuchen, den bizarren Fakt beim nächsten GP in Italien auf Eis zu legen.

Tags:
125cc, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›