Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda Fahrer bereit für die italienische Herausforderung

Repsol Honda Fahrer bereit für die italienische Herausforderung

Repsol Honda Fahrer bereit für die italienische Herausforderung

Nach einer kurzen Frühlingspause kommt die MotoGP an diesem Wochenende auf dem Audodromo del Mugello für den Gran Premio Alice d'Italia wieder zusammen, der wie gewohnt vor der leidenschaftlichen, ausverkauften Menge auf den Hängen der majestätischen italienischen Strecke stattfinden wird. Es ist das erste Rennen im Juni, in dem drei Rennen an den vier Wochenenden stattfinden werden.

Die Repsol Honda Fahrer Max Biaggi und Nicky Hayden werden alles geben, um ein Ergebnis zu erzielen, das sie von ihrem vierten und achten Platz der Meisterschaft, wo sie nach vier Runden der 17 Rennen-starken Meisterschaft stehen, weg bringen sollen.

Biaggi war sehr dankbar, dass er nach dem französischen GP eine Pause hatte, die ihm die Möglichkeit gab, sich von seinen Verletzungen, die er sich am Sonntagmorgen im Warm up zugezogen hatte, zu erholen. Er hatte sich den Rücken verletzt.

Der 33-Jährige ist fest entschlossen, seinen Fans in Mugello etwas zum Feiern zu geben. Er stand in jedem der vier letzten Rennen auf der Strecke auf dem Podium, allerdings nicht auf dem ersten Platz. Biaggi hat den zweitägigen Test in Le Mans verpasst, weil er nach dem Rennen kaum laufen konnte, er wird die Arbeit also nachholen müssen.

"Der Grand Prix von Italien ist etwas Besonderes. Man kann die Leidenschaft der Leute dort in der Luft riechen und die Strecke ist so technisch und zur selben Zeit auch spektakulär. Es gibt nur wenige andere Plätze wo das Fahrer so viel Spaß macht", sagte Biaggi.

"In Mugello habe ich immer ein großartiges Rennen gehabt und ich hoffe wirklich, dass nächsten Sonntag endlich das positive Ergebnis kommt, auf das mein Team und ich so lange warten. Wir arbeiten hart und haben viel mehr verdient als wir bis heute bekommen haben. Ich freue mich wie immer auch sehr darauf, meine Fans auf dem Casanova Savelli Hang zu sehen. Ich würde meinem Team wirklich sehr gern eine Freude machen und meinen Fans und warum nicht auch mir selbst."

Hayden, der sich letztes Jahr auf der 5,24 km langen Strecke einen Start aus der ersten Reihe bescherte, wird versuchen, das Wissen, was er sich in den Tests angeeignet hat auch zu nutzen. Mugello ist eine Strecke, die von jedem Aspekt des Motorrades das Beste erfordert.

Hayden und sein Team werden versuchen, die Balance zu finden, die ihm helfen soll, die Richtung mit der RC211V in den hohen Geschwindigkeiten in den Kurven zu wechseln, die die Strecke, die zwischen Florenz und Bologna liegt, hat. Der 23-Jährige hat inzwischen etwas Zeit in New York verbracht und dort den kommenden Red Bull US GP promotet.

"Ich freue mich nach dieser kurzen Frühlingspause darauf wieder raus zu fahren. Meine Pause war eigentlich ziemlich voll gepackt, mit all der Promotionarbeit für den US GP", erklärte der junge Amerikaner.

"Auch wenn das letzte Rennen nicht so gut lief, hatten wir einen guten Test und ich hoffe, dass wir ein paar Dinge gefunden haben, die in Mugello gut laufen werden. Die Strecke war schwer zu begreifen, aber sie ist sicher eine der unglaublichsten Strecken, die ich je gesehen habe, mit der fantastischen Atmosphäre am Rennwochenende."

"Sie ist an einer beeindruckenden Stelle erbaut worden, auf der Spitze eines Berges und man braucht ein sehr gutes Set up für gute Rundenzeiten. Wir haben uns letztes Jahr ganz gut qualifiziert, aber ich bin im Rennen gestürzt und konnte nicht ins Ziel fahren. Der Zeitplan im Juni ist ziemlich verrückt, es wird also wichtig sein, den Monat gut zu starten."

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMIO ALICE D'ITALIA, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›