Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Ducati Cowboys reiten in Mugello den Bullen

Die Ducati Cowboys reiten in Mugello den Bullen

Die Ducati Cowboys reiten in Mugello den Bullen

Das Ducati Marlboro Team hat gestern den verrückten Bullen geritten und damit die letzte Möglichkeit genutzt, vor dem GP noch etwas Abwechslung mit einem Wild-West-Abend zu genießen, mit Bullen reiten, Barbecue und Musik.

Vor dem GP Wochenende hat die Ducati Crew vor deren italienischer Hospitality ein Wild-West-Camp aufgebaut, mit einem mechanischen Bullen und allem was dazu gehört. Dann haben sie alle eingeladen, sich zu ihnen zu gesellen und den Bullen zu reiten.

Viele Mitglieder des MotoGP Fahrerlagers konnten der Versuchung "das Biest zu reiten" nicht widerstehen und kamen zu diesem Event. Einige der bekanntesten Gesichter, darunter auch der 125ccm Fahrer Fabrizio Lai und natürlich die beiden Ducati Fahrer Loris Capirossi und Carlos Checa, die stolz das Symbol des Bullen auf ihrer Rennkombi tragen, waren zugegen. Das Symbol des Bullen repräsentiert Mut und Charakterstärke.

Ducati kam an diesem Wochenende entschlossen nach Mugello und will das Pech, was sie zu Beginn der Saison erfahren mussten endlich von sich streifen. Bei der gestrigen Pressekonferenz bestätigte Capirossi, dass er sich von seiner Verletzung wieder voll erholt habe und wieder fit für den Renntag ist. Checa drückte noch einmal seine Entschlossenheit aus, Mugello mit einem guten Ergebnis verlassen zu wollen.

Tags:
MotoGP, 2005, GRAN PREMIO ALICE D'ITALIA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›